Wer führt eine Psychotherapie durch?

Verschiedene Fachgruppen bieten eine psychotherapeutische Behandlung an. Die Berufstitel lauten:

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Depressionen

weiterlesen...

  • Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Ärztlicher Psychotherapeut
  • Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Psychologischer Psychotherapeut
  • Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Ein Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (früher „Facharzt für Psychotherapeutische Medizin“) hat sich auf die psychotherapeutische und medikamentöse Behandlung, Prävention und Rehabilitation von psychosomatischen Erkrankungen spezialisiert. Er führt u.a. die sogenannte Richtlinien-Psychotherapie durch.

Ein ärztlicher Psychotherapeut ist ein Arzt mit einer Psychotherapie-Weiterbildung. Dazu gehören neben den Fachärzten für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie alle Ärzte mit der Zusatzbezeichnung „Fachgebundene Psychotherapie“ (früher „Zusatzbezeichnung Psychotherapie“), also somatische (nichtpsychiatrische) Fachärzte mit Weiterbildung in psychosozialen Fragen des jeweiligen Fachgebiets (z.B. beim Internisten bezüglich psychogener Störungen der Herzfunktion).

Ein Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie kümmert sich um die psychiatrische Grundversorgung und führt auch Richtlinien-Psychotherapie durch. Er behandelt, im Gegensatz zum „Psychologischen Psychotherapeuten“, auch medikamentös.

Ein Psychologischer Psychotherapeut ist ein Diplom-Psychologe, der anschließend eine Psychotherapie-Ausbildung an einem Institut durchlaufen hat. Er führt Richtlinien-Psychotherapie durch.

Ein Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie behandelt Kinder und Jugendliche psychiatrisch oder psychotherapeutisch. Ein Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut ist ein gelernter Psychologe, Sozialpädagoge, Sozialarbeiter oder Lehrer mit anschließender Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.

Ein Facharzt für Neurologie ist dagegen ein Spezialist für Krankheiten des Nervensystems wie z.B. Morbus Parkinson, Demenz oder Epilepsie. Früher konnten auch die Bezeichnungen „Facharzt für Neurologie und Psychiatrie“ bzw. „Nervenarzt“ erworben werden.

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Psychotherapie: Ablauf, Therapeuten, Kosten