Was bedeutet ICD-10?

Wenn man sich über Krankheiten im Internet und anderen Medien informiert, stößt man – gerade im psychiatrischen Bereich –  häufig auf die Bezeichnung „ICD-10“. Sie steht für die „Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme“ (englisch: "International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems"). Die ICD ist das wichtigste weltweit anerkannte Diagnose-Klassifikationssystem der Medizin.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Depressionen

weiterlesen...

Herausgeber ist die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die aktuelle international gültige Version liegt in der 10. Überarbeitung (Revision) aus dem Jahr 2006 vor.

Die in Deutschland gültige Version wurde 2010 erstellt und heißt ICD-10-GM („German Modification“). Sie dient zur Verschlüsselung der Diagnosen in der ambulanten und stationären ärztlichen Versorgung.

Psychische und Verhaltensstörungen werden in Kapitel V der ICD-10 in den Krankheitsgruppen F00-F99 aufgeführt.

Autor: Dr. Hubertus Glaser