Weshalb kommt es bei Einnahme von Antidepressiva manchmal zu Mundtrockenheit?

Mundtrockenheit kann in den ersten Wochen und Monaten eine unangenehme Nebenwirkung von Antidepressiva sein. Sie entsteht durch eine medikamentös bedingte Funktionsstörung der Speicheldrüsen, die zu einer verminderten Produktion von Speichel führt. Meistens (aber nicht immer) verflüchtigt sich diese Nebenwirkung nach ein paar Wochen.


Weiterlesen...

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
Anzeigen