Bei Einnahme von Venlasan noch bewusster auf Zahnhygiene achten

Aktueller Arzt-Tipp

Zur medikamentösen Therapie von Depressionen oder auch Angststörungen wird oftmals Venlasan® mit dem Wirkstoff Venlafaxin verschrieben. Bei diesem Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten SNRI (Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer) kann es als Begleiterscheinung häufig zu Mundtrockenheit kommen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Depressionen

weiterlesen...

Wenn bei Ihnen diese Nebenwirkung auftritt, sollten Sie bitte folgendes beachten: Durch die verringerte Produktion von Speichel reduziert sich auch dessen Schutzfunktion für die Zähne. Wichtig ist in dem Fall, dass Sie die Zahnhygiene in dieser Zeit besonders ernst nehmen und ggf. noch häufiger und gründlicher bürsten als Sie es sonst tun.

Ihre Dr. med. Monika Steiner

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).