Wesensveränderungen bei Demenz

In diesem Kapitel geht es um Wesensveränderungen als Folge einer Demenz und die möglichen Behandlungsansätze.

Anzeichen für eine Demenzerkrankung (Wesensveränderungen)

Eine Demenzerkrankung äußert sich nicht etwa nur durch ein nachlassendes Gedächtnis und zunehmende Vergesslichkeit. Mindestens genauso auffällig sind bestimmte Verhaltensänderungen.

Weiterlesen: Anzeichen für eine Demenzerkrankung (Wesensveränderungen)

   

Demenz: Nicht nur das Gedächtnis leidet

Gemeinhin werden Demenz und die Alzheimer-Erkrankung mit zunehmend schwindender Geisteskraft gleichgesetzt. Das ist auch richtig, allerdings ist für die Betroffenen und vor allem ihre Angehörigen eine Begleiterscheinung oftmals viel belastender: die Wesensveränderungen und der Verlust der sozialen Fähigkeiten.

Weiterlesen: Demenz: Nicht nur das Gedächtnis leidet

   

Demenz: Ist Risperidon eine Behandlungsoption bei Verhaltensstörungen?

Risperidon ist ein Medikament aus der Gruppe der sogenannten atypischen Neuroleptika. Das sind Psychopharmaka, die vor allem bei Menschen mit Schizophrenie eingesetzt werden. Einige Experten (aber längst nicht alle) empfehlen das Mittel auch bei Wesensveränderungen und Verhaltensstörungen infolge einer Demenz.

Weiterlesen: Demenz: Ist Risperidon eine Behandlungsoption bei Verhaltensstörungen?

   
Anzeigen