Kann auch zu viel Alkohol zu einer Demenz führen?

Ja. Langjähriger Alkoholismus (und nicht jeder Alkoholiker weiß, dass er einer ist) kann zu erheblichen Gehirnschäden führen. Auf lange Sicht kann das Gehirn sogar schrumpfen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Angehörigen

weiterlesen...

Die Symptomatik einer alkoholbedingten Demenz kann dann durchaus ähnlich sein wie bei einem Morbus Alzheimer. Neben dem Gedächtnisverlust kann es auch hier zu Persönlichkeitsstörungen kommen.

Allerdings muss man sich ein bisschen vor falschen Rückschlüssen schützen. Trifft man auf einen Menschen mit einer Demenz, dann sind altersbedingte Degenerationsprozesse oder eine Alzheimer-Erkrankung die viel häufigere Ursache als eine Alkoholsucht.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (2)
Bester Freund säuft sich kaputt
2 Donnerstag, den 05. November 2015 um 11:58 Uhr
Dani Higgi
Habe einen sehr guten Bekannten, Arbeitskollege meines Ehemannes, der seit Januar auch mein bester Freund ist oder sein soll...der trinkt jeden Tag so viel, dass er stets sturzbesoffen nach Hause kommt, er hat sogar auf der Arbeit schon Anordnungen vom Chef, was er noch darf und was er zu lassen hat, z.B.: Motorsäge ist seit ein paar Monaten tabu!
Egal wieviel man auf ihn einredet, egal wann und wie lang, seine Antwort: Ja ich weiß, dass ich zu viel trinke ...aber er geht wieder ins Café und bestellt sich wieder Bier und Korn ...und das jeden Tag...er hatte schon mal eine Alkoholvergiftung, mit der er im Krankenhaus landete, und eine schweren Autounfall, wo er echtes "Säuferglück" hatte, aber egal wie....er hört nicht auf! Was können wir als Freunde und sogar Nachbarn dagegen tun?
Frage wegen ALK Demenz
1 Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 12:33 Uhr
helene riegler
wie lange können Menschen damit leben? Ich halte das als Frau nicht mehr aus, was kann ich machen?
Anzeigen