Wie wirkt Aricept gegen Alzheimer?

Das Alzheimer-Medikament Aricept® enthält den Wirkstoff Donepezil. Das ist ein sogenannter Acetylcholinesterase-Hemmer. Mit diesem zungenbrecherischen Begriff werden Substanzen bezeichnet, die im Gehirn ein bestimmtes Enzym blockieren, nämlich die Acetylcholinesterase (oft auch nur Cholinesterase genannt). Wird dieses Enzym medikamentös gehemmt, wird der Botenstoff Acetylcholin nicht mehr so effektiv abgebaut, reichert sich also im Gehirn an. Und davon wiederum verspricht man sich unterm Strich eine verbesserte Funktion der Geisteskräfte.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Angehörigen

weiterlesen...

Mit Medikamenten wie Aricept® lässt sich eine Alzheimer-Demenz nicht heilen. Es konnte aber in mehreren Studien gezeigt werden, dass sich der Verlauf zumindest aufhalten lässt und die "Alltagstauglichkeit" unter der Behandlung mit Cholinesterase-Hemmern länger erhalten bleibt. Akute Demenz-Symptome können zudem gelindert werden. Allerdings haben diese Präparate auch eine Reihe an Nebenwirkungen, man muss Nutzen und Risiko also sorgsam abwägen.

Weitere Cholinesterase-Hemmer sind:

  • Galantamin (Reminyl®)
  • Rivastigmin (Exelon®), auch als Pflaster erhältlich
  • Donepezil ist mittlerweile auch unter dem Namen Donepezilhydrochlorid im Handel

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen