Johannisbeeren gegen Demenz?

Wer reichlich Beeren isst, schützt sich damit möglicherweise vor einer Demenz. Es gibt verschiedene Hinweise darauf, dass vor allem schwarze Johannisbeeeren bestimmte Stoffe enthalten, die den Körper entgiften und das Gehirn schützen. Ein Forschungsprojekt in Bremerhaven geht dieser Frage seit ein paar Jahren gezielt nach.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Angehörigen

weiterlesen...

Der Stoff, der die Beere schwarz macht, schützt auch das Gehirn

Der Fokus der Untersuchungen liegt dabei auf den Farbstoffen der Beeren, den Anthocyanen. Die Anthocyane (griechisch: anthos = Blume ; kyanos = blau) gehören zur Gruppe der Flavonoide bzw. Polyphenole. Diese praktisch in allen Obstsorten enthaltenen Substanzen gelten schon lange als wahre Gesundmacher. Als sogenannte Radikalfänger (Abfangjäger für "freie Radikale") oder Antioxidantien bauen sie schädliche Stoffwechselprodukte im Körper ab und schützen so vor allerlei Dingen, die man nicht haben will: Arteriosklerose, Diabetes, Herzinfarkt, um nur einige zu nennen.

Und eben auch vor Demenz, wie es scheint. Was nämlich so vergesslich macht, sind letztlich Ablagerungen schädlicher Abfallprodukte im Gehirn. Und die entstehen zumindest teilweise durch zu viele "freie Radikale" und Oxidantien im Blut.

Brombeere, Blaubeere, Himbeere und Erdbeere auf den Plätzen

Die vor allem in schwarzen Johannisbeeren enthaltenen Anthocyane gelten dabei als besonders effektive Radikalfänger. Auch andere Beeren enthalten diese Schutzstoffe, aber in geringerer Konzentration. In Zahlen:

  • schwarze Johannisbeere: 7,3 mmol/100g
  • Brombeere: 5,1
  • Blaubeere: 3,6
  • Himbeere: 3,1
  • Erdbeere: 2,2

Aus einem noch nicht genau erforschten Grund entfalten die Anthocyane, also die Stoffe, die den Beeren ihre Farbe geben, ihre Schutzwirkung vor allem im Gehirn. Das soll nun an einem Institut in Bremerhaven näher untersucht werden. Aber auch ohne dass man Näheres weiß, sollte man im Sommer einfach regelmäßig Beeren essen.

Autoren: WANC/Dr. med. Jörg Zorn, 20.02.09
Quelle: ttz Bremerhaven

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen