Wie groß sind bei Darmkrebs die Chancen auf eine vollständige Heilung?

Im Vergleich zu vielen anderen Krebsarten relativ gut. Wobei auch und gerade bei Darmkrebs von entscheidender Bedeutung ist, wie frühzeitig er entdeckt wird. Solange der Tumor noch örtlich begrenzt ist, stehen die Chancen sehr gut.

Wenn bereits die benachbarten Lymphbahnen befallen sind, ist die Prognose zwar ungünstiger, aber auch hier gelingt noch in über der Hälfte aller Fälle eine Heilung, wenn ansonsten keine Metastasen vorliegen (Stadium III).

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Darmkrebs

weiterlesen...

Hat der Tumor bereits in entfernte Organe oder Gewebe gestreut (Stadium IV), bestehen dagegen kaum noch Chancen auf Heilung.

Darmkrebs-Prognose je nach Stadium

Ärzte benutzen zur prognostischen Beurteilung verschiedener Krebsarten in der Regel die sogenannte Fünf-Jahres-Überlebensrate. Damit wird in Prozent angegeben, wieviele der betroffenen Patienten fünf Jahre nach Tumorentdeckung noch leben. Das klingt sehr zynisch, aber irgendein Maß muss man ja heranziehen. Und die Fünf-Jahres-Überlebensrate hat insofern ihre Berechtigung, als man nach fünf Jahren oft wirklich das Gröbste hinter sich hat und auch die Rückfallgefahr deutlich geringer ist.

Beim Darmkrebs gelten folgende 5-Jahres-Überlebensraten:

Dickdarmkrebs Mastdarmkrebs (nah am After)
Stadium I 95% 95%
Stadium II 90% 85%
Stadium III 65% 55%
Stadium IV 5% 5%

Mehr zur Definition der einzelnen Stadien lesen Sie hier >>

Ein entscheidender Faktor für die Prognose ist übrigens auch, wer operiert. Studien haben gezeigt, dass sich die Heilungschancen bei einem sehr erfahrenen Chirurgen um bis zu 30% verbessern lassen.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn, September 2012

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen