Wie muss man sich unmittelbar nach einer Darmoperation mit Entfernung von Darmabschnitten ernähren?

Nach der operativen Entfernung oder Verlegung von Darmabschnitten ist ein bedachtsamer Kostaufbau wichtig. Die verbliebenen Darmabschnitte müssen langsam an ihre (neuen) Aufgaben herangeführt werden.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Darmkrebs

weiterlesen...

Unmittelbar nach dem Eingriff wird in jedem Fall eine leicht verdauliche Nahrung empfohlen. In der Regel wird beim Kostaufbau dann maximal ein neues Nahrungsmittel pro Tag hinzugefügt, und das möglichst in kleinen Portionen. So lässt sich die Bekömmlichkeit der einzelnen Lebensmittel besser überprüfen und der Darm kann sich langsam daran gewöhnen.

Um besser einschätzen zu können, was dem Darm gut und was ihm weniger gut tut, kann ein Tagebuch sinnvoll sein, in das Sie eintragen, was Sie gegessen haben und ob (und wenn ja, welche) Beschwerden aufgetreten sind.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (2)
Hemikolektomie rechts
2 Donnerstag, den 28. Juli 2016 um 08:25 Uhr
franz
15. Tag nach OP - 62 Jahre (Adenom > 2 cm, direkt auf IC-Klappe, endoskopisch schwer zugänglich und nicht biopsierbar, histologisch noch gutartig).
Keinerlei Probleme, jeden Tag vormittags Büro, nachmittags mehrstündige Bewegung mit steigender Belastung, Ernährung noch zurückhaltend, aber ohne größere Einschränkungen, keine Unverträglichkeiten - einschließlich Glas Rotwein - festzustellen. Stuhl bereits regelmäßig und normale Konsistenz.
Alles Gute und Kopf hoch an alle LeserInnen!
Horror Ernährung im Krankenhaus!
1 Freitag, den 22. Juli 2016 um 20:04 Uhr
angehöriger
4 Wochen nach Hemicolektomie immer noch Päckchensuppe und Tee auf der Privatstation, weil man in der Küche des Hauses nicht kochen kann. Angehörigen wird nicht erlaubt zu kochen!
Patient im Hungerstreik!
Anzeigen