Darmkrebs: Nach der Operation

Was darf man nach einer Darmkrebs-OP essen? Wie sieht der Alltag nach dem Eingriff aus? Darum geht es in diesem Kapitel, das noch weiter ausgebaut wird.

Kann man nach Entfernung des Dickdarms noch "normal" leben?

Das kommt darauf an, was man unter "normal leben" versteht. Der Dickdarm ist zum Glück kein lebenswichtiges Organ. Er dient vor allem der Eindickung und Einfettung des Stuhls. Und darauf lässt sich zumindest aus medizinischer Sicht ggf. auch verzichten. Die Entfernung des Dickdarms bedeutet also keine Einschränkung der Lebenserwartung.

Weiterlesen: Kann man nach Entfernung des Dickdarms noch "normal" leben?

   

Wie muss man sich unmittelbar nach einer Darmoperation mit Entfernung von Darmabschnitten ernähren?

Nach der operativen Entfernung oder Verlegung von Darmabschnitten ist ein bedachtsamer Kostaufbau wichtig. Die verbliebenen Darmabschnitte müssen langsam an ihre (neuen) Aufgaben herangeführt werden.

Weiterlesen: Wie muss man sich unmittelbar nach einer Darmoperation mit Entfernung von Darmabschnitten ernähren?

   

Kann bei Darmkrebs im Stadium II auf eine Chemotherapie verzichtet werden?

Oft ist neben der Operation noch eine Chemotherapie sinnvoll. Allerdings hängt diese Entscheidung auch maßgeblich davon ab, wo der Tumor sich befindet (bzw. wo er sich vor der Operation befand) und ob besondere Risikofaktoren vorliegen oder nicht.

Weiterlesen: Kann bei Darmkrebs im Stadium II auf eine Chemotherapie verzichtet werden?

   

Wie wirkt sich die operative Entfernung des Dickdarms im Alltag aus?

Der Dickdarm sorgt vor allem dafür, dass der Nahrungsbrei fester wird, indem er diesem zwischen 1 und 1,5 Liter Wasser entzieht. Die operative Entfernung des Dickdarms führt deshalb in erster Linie dazu, dass der Stuhl flüssiger wird und den Darm schneller passiert.

Weiterlesen: Wie wirkt sich die operative Entfernung des Dickdarms im Alltag aus?

   

Warum kommt es bei Darmkrebs auf der linken Seite nach der Operation häufiger zu Durchfall?

Durchfall ist eine recht häufige Nachwirkung einer Darmkrebs-Operation. Zum Glück tritt er meist nur vorübergehend in den ersten Wochen bis Monaten nach dem Eingriff auf. Und in der Regel auch nur dann, wenn sich der Krebsknoten auf der linken Bauchseite befand.

Weiterlesen: Warum kommt es bei Darmkrebs auf der linken Seite nach der Operation häufiger zu Durchfall?

   

Wozu dient die Ernährungstherapie nach operativer Entfernung des Dickdarms?

Wenn aufgrund von Darmkrebs oder auch einer chronischen Darmentzündung (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) große Teile des Dickdarms entnommen werden müssen, muss sich die Verdauung erst an die neue Situation gewöhnen. Um diese Phase zu überbrücken, wird oft eine sogenannte Ernährungstherapie notwendig, mit der bestimmte Nährstoffe über Infusionen zugeführt werden.

Weiterlesen: Wozu dient die Ernährungstherapie nach operativer Entfernung des Dickdarms?

   

Durchfall nach Darmoperation: Welche Nahrungsmittel sind zu empfehlen?

Nach einer Darmoperation und Anlage eines künstlichen Darmausgangs (Stoma) oder einer Dünndarm-After-Verbindung (Pouch) kommt es häufig zu vermehrten flüssigen Stühlen. Wenn das passiert, sollten Sie Ihren Speiseplan mit Nahrungsmitteln anreichern, die dem Stuhl Wasser entziehen und ihn damit verfestigen.

Weiterlesen: Durchfall nach Darmoperation: Welche Nahrungsmittel sind zu empfehlen?

   

Stimmt es, dass man nach Darmkrebs-Operationen im unteren Darm den Stuhl nicht mehr halten kann?

Das kann gelegentlich vorkommen, ist aber dank moderner Operationstechniken heute eher die Ausnahme. Und wenn ein solches Problem auftritt, ist es zwar sehr unangenehm, in aller Regel aber vorübergehender Natur. Nach ein paar Wochen, spätestens nach ein paar Monaten kann man den Stuhlgang wieder normal kontrollieren.

Weiterlesen: Stimmt es, dass man nach Darmkrebs-Operationen im unteren Darm den Stuhl nicht mehr halten kann?

   

Künstlicher Darmausgang oder Pouch: Worauf muss man beim Trinken achten?

Nach der operativen Entfernung des Dickdarms muss der verbliebene Restdarm erst langsam lernen, mehr Flüssigkeit als zuvor aufzunehmen. Er übernimmt ja jetzt die Aufgaben der entfernten Darmabschnitte mit.

Weiterlesen: Künstlicher Darmausgang oder Pouch: Worauf muss man beim Trinken achten?

   
Anzeigen