Nach welchen Darmkrebs-Operationen ist ein künstlicher Darmausgang notwendig?

Ein künstlicher Darmausgang wird immer dann notwendig, wenn größere Teile des Enddarms (Mastdarms) inklusive des Schließmuskels am After entfernt werden müssen. Ohne den Schließmuskel ist eine Stuhlkontrolle nicht mehr möglich.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Darmkrebs

weiterlesen...

Ein künstlicher Darmausgang wird zwar zunächst meist als sehr belastend empfunden. In der Regel gewöhnt man sich aber sehr schnell daran, und auch das damit verbundene Schamgefühl verschwindet. Es gibt mittlerweile sehr viele Menschen, die mit künstlichem Darmausgang leben, und die Technik ist inzwischen so verfeinert worden, dass die Lebensqualität dadurch kaum noch beeinträchtigt ist.

Autor:

Anzeigen