Lungenfibrose: Welche Untersuchungen sind notwendig, um den Verlauf festzustellen?

Der Verlauf der Lungenfibrose wird vor allem mit Messungen der Lungenfunktion beobachtet. Wenn Sie mit der Erkrankung zu tun haben, werden Sie wissen, was das bedeutet. In der Regel sitzt man dabei in einer Art kleinem Glashaus und muss in verschiedenste Geräte atmen.

Ein sehr wichtiger Parameter ist hier die sogenannte Vitalkapazität (FVC). Das ist das Gesamtvolumen an Luft, die die Lunge noch aufnehmen kann. Aber auch die übrigen Standardparameter der Lungenfunktion werden in der Regel bestimmt. Außerdem wird mit einer kleinen Klammer am Finger der Sauerstoffgehalt des Blutes bestimmt.

Röntgen zur Verlaufskontrolle, Lungenspiegelung zu Beginn

In bestimmten Abständen muss auch geröntgt werden. Das ist wichtig, um den Grad der Vernarbung zu ermitteln. Auf dem Röntgenbild oder auch auf Computertomographie-Aufnahmen sieht man bei einer bestehenden Lungenfibrose typische, bindegewebige Schattierungen. Im Vergleich mit früheren Aufnahmen lässt sich erkennen, ob und wie weit die Erkrankung fortgeschritten ist.

In der Primär-Diagnostik, also zu Beginn, wenn die Ursache der Atemprobleme noch nicht geklärt ist, wird in der Regel auch eine Lungenspiegelung vorgenommen, eine sogenannte Bronchoskopie. Dabei wird ein schlauchartiges Gerät über den Mund in die Bronchien eingeführt. Es können dabei auch Gewebeproben entnommen werden. Meist wird man dafür leicht betäubt, so dass man von der etwas unangenehmen Untersuchung kaum etwas mitbekommt.

Die primäre Diagnosestellung der Lungenfibrose ist übrigens schwierig. Oft wird die Erkrankung zunächst für eine COPD (chronisch verengte Bronchien), Asthma oder eine Herzschwäche gehalten. Es gibt leider viele Fälle, in denen aus diesem Grund die Erkrankung erst Monate bis Jahre nach dem ersten Arztbesuch festgestellt wurde.

Mehr zur Lungenfunktion erfahren Sie hier:
Was wird bei der Lungenfunktion gemessen?

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen