Krankenhausaufenthalt bei Brustkrebs

Wo werden Brustkrebs-Operationen am besten durchgeführt? In welche Klinik sollte man gehen? Kann der Patient selbst entscheiden, in welches Krankenhaus er geht? Kann die Krankenkasse Einfluss auf die Auswahl der Klinik nehmen? Dieses Kapitel beschäftigt sich mit solchen Fragen und wird noch weiter ausgebaut.

Brustkrebs-Operation: In welche Klinik soll ich gehen?

Wenn Sie sich wegen einer Brustkrebs-Erkrankung operieren lassen müssen, ist die Entscheidung, wo das passieren soll, gar nicht so unbedeutend.

Weiterlesen: Brustkrebs-Operation: In welche Klinik soll ich gehen?

   

Soll ich mit Brustkrebs in ein onkologisches bzw. ein Brustzentrum?

Wenn Sie Brustkrebs haben und operiert werden müssen, stellt sich natürlich die Frage, wem Sie sich für den Eingriff anvertrauen möchten. Es gibt in Deutschland hochqualifizierte Zentren zur Krebsbehandlung. Das macht die Suche aber nicht unbedingt leichter.

Weiterlesen: Soll ich mit Brustkrebs in ein onkologisches bzw. ein Brustzentrum?

   

Entstehen bei einer stationären Therapie Kosten, die die Patientin tragen muss?

Bei stationären Aufenthalten sind tägliche Zuzahlungen zu leisten. Diese betragen 10 Euro pro Tag. Die Zuzahlungen sind auf maximal 28 Tage beschränkt.

Weiterlesen: Entstehen bei einer stationären Therapie Kosten, die die Patientin tragen muss?

   

Brustkrebs: Kann die Krankenkasse die Klinik bestimmen?

Nein, in Deutschland können Sie sich sowohl Ihre Ärzte als auch die Klinik aussuchen, in der Sie behandelt werden möchten. Die Krankenkasse hat dabei kein Mitspracherecht.

Weiterlesen: Brustkrebs: Kann die Krankenkasse die Klinik bestimmen?

   

Brustkrebs: Welche Kleidung ist im Krankenhaus geeignet?

Kurz gesagt: Bequem und praktisch sollte sie sein. Es gibt keine Vorschriften, wie Sie sich anzuziehen haben. Wichtig ist, dass Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen.

Weiterlesen: Brustkrebs: Welche Kleidung ist im Krankenhaus geeignet?

   
Anzeigen