Wenn ein Knoten ertastet wird, wie häufig ist dieser dann bösartig?

Zum Glück ist die Mehrzahl der ertasteten Knoten gutartig. Bei jüngeren Frauen handelt es sich bei diesen gutartigen Knoten am häufigsten um Bindegewebsknoten, sogenannte Fibroadenome. Bei den älteren Frauen (nach den Wechseljahren) findet man häufiger Zysten oder verhärtetes Drüsengewebe (Mastopathie).

Allerdings muss ein ertasteter Knoten immer ernst genommen werden und vom Arzt näher untersucht werden.

Autor:

Anzeigen