Früherkennung und Diagnostik bei Brustkrebs

Welche Methoden gibt es zur Früherkennung und Diagnostik bei Verdacht auf Brustkrebs? Welcher Arzt ist geeignet für Brustkrebsdiagnostik? Woran erkennt man einen bösartigen Knoten? Was bedeuten Verkalkungen in der Brust? Mammographie oder Ultraschall, was ist die bessere Methode zur Früherkennung von Brustkrebs? Welcher Teil der Brust ist am häufigsten von Brustkrebs betroffen? Wann ist eine Biopsie zur Früherkennung von Brustkrebs erforderlich? Ist eine Biopsie schmerzhaft? Fragen hierzu behandelt dieses Kapitel.

Wenn ein Knoten ertastet wird, wie häufig ist dieser dann bösartig?

Zum Glück ist die Mehrzahl der ertasteten Knoten gutartig. Bei jüngeren Frauen handelt es sich bei diesen gutartigen Knoten am häufigsten um Bindegewebsknoten, sogenannte Fibroadenome. Bei den älteren Frauen (nach den Wechseljahren) findet man häufiger Zysten oder verhärtetes Drüsengewebe (Mastopathie).

Weiterlesen: Wenn ein Knoten ertastet wird, wie häufig ist dieser dann bösartig?

   

Bei mir wurden Mikroverkalkungen in der Brust festgestellt. Was bedeutet das?

Zunächst einmal sind Verkalkungen nichts Bösartiges. Bei sogenannten Mikroverkalkungen in der Brust handelt es sich häufig um gutartige, "kalkartige" Veränderungen des Drüsengewebes.

Weiterlesen: Bei mir wurden Mikroverkalkungen in der Brust festgestellt. Was bedeutet das?

   

Was genau sind eigentlich Mikroverkalkungen?

Wenn sich in der Mammographie sogenannte Mikroverkalkungen zeigen, ist das zunächst einmal ein Hinweis auf Umbau- oder Vernarbungsvorgänge im Brustgewebe. Ursache sind meist harmlose Entzündungsprozesse. Allerdings kann theoretisch auch ein Tumor dahinterstecken, deshalb müssen Mikroverkalkungen manchmal zur Sicherheit weiter abgeklärt werden.

Weiterlesen: Was genau sind eigentlich Mikroverkalkungen?

   

Was bedeutet ein "unklarer" Befund in der Mammographie oder im Ultraschall? Wie geht es dann weiter?

Wenn der Arzt in der Mammographie oder im Ultraschall der Brust einen "unklaren Befund" feststellt (d.h. man sieht etwas Ungewöhnliches, kann aber noch nicht sagen, ob es sich um eine harmlose Veränderung oder einen Tumor handelt), kann nur die Entnahme einer Gewebeprobe (Biopsie) endgültige Sicherheit bringen.

Weiterlesen: Was bedeutet ein "unklarer" Befund in der Mammographie oder im Ultraschall? Wie geht es dann weiter?

   

Wie groß ist das Risiko, dass aus knotigen Brüsten bösartige Tumoren werden?

Von knotigen Brüsten spricht man, wenn bei der Abtastung mehrere kleinere Knoten zu erkennen sind. In den meisten Fällen handelt es sich um eine sogenannte Mastopathie. Mastopathie ist der Fachausdruck für verhärtetes Drüsengewebe. In der Regel entsteht hieraus kein höheres Brustkrebsrisiko.

Weiterlesen: Wie groß ist das Risiko, dass aus knotigen Brüsten bösartige Tumoren werden?

   

In welchen Fällen sollte statt der Mammographie lieber eine Ultraschall-Untersuchung der Brust erfolgen?

Die Mammographie hat gegenüber der Ultraschall-Untersuchung (Sonographie) den Vorteil, sensitiver zu sein. Heißt: Mit der Mammographie werden mögliche Brustkrebsherde sicherer entdeckt als mit der Sonographie.

Weiterlesen: In welchen Fällen sollte statt der Mammographie lieber eine Ultraschall-Untersuchung der Brust erfolgen?

   

Wie kann ich sicher sein, dass der untersuchende Arzt in der Brustkrebsdiagnostik gut ist?

Sicher sagen lässt sich das natürlich nie. Fest steht aber, dass die Sicherheit in der Diagnostik, gerade der Mammographie, mit der Erfahrung des Arztes steigt. Das haben mehrere Studien nachgewiesen.

Weiterlesen: Wie kann ich sicher sein, dass der untersuchende Arzt in der Brustkrebsdiagnostik gut ist?

   

In welchem Teil der Brust entstehen am häufigsten bösartige Knoten?

Im oberen, äußeren Teil der Brust. Man spricht auch vom oberen, äußeren Quadranten, weil in der Krebsdiagnostik vier sogenannte Quadranten (Viertel) der Brust unterschieden werden.

Weiterlesen: In welchem Teil der Brust entstehen am häufigsten bösartige Knoten?

   

Brustkrebs: Wann wird eine Galaktographie zur Früherkennung eingesetzt?

Die Galaktographie ist eine sehr spezielle Untersuchung der Milchgänge. Zur Früherkennung von Brustkrebs wird sie nur selten herangezogen.

Weiterlesen: Brustkrebs: Wann wird eine Galaktographie zur Früherkennung eingesetzt?

   

Ist die Thermographie zur Früherkennung von Brustkrebs geeignet?

Es erscheint sehr verlockend: den Krebs anhand seiner Wärmeabstrahlung aufzuspüren, und das ohne jegliche Strahlenbelastung und sogar, ohne die Brust dabei zu berühren. Aber Vorsicht: Zuverlässig ist das Verfahren nicht.

Weiterlesen: Ist die Thermographie zur Früherkennung von Brustkrebs geeignet?

   
Anzeigen