Wie häufig ist Brustkrebs genetisch verursacht?

Auch wenn den sogenannten Brustkrebsgenen in den Medien eine hohe Aufmerksamkeit zuteil wurde, sind sie nur an einer geringen Zahl an Brustkrebserkrankungen tatsächlich beteiligt. Von 100 Erkrankungen sind nach aktuellen Schätzungen etwa 5 bis 10 genetisch bedingt.

Allerdings gibt es über die "Brustkrebsgene" (BRCA 1 und BRCA 2) hinaus noch eine Reihe weiterer möglicher genetischer Zusammenhänge, die nur andeutungsweise erforscht sind. So oder so muss man aber davon ausgehen, dass die Gene nur einer von sehr vielen möglichen Faktoren bei der Entstehung von Brustkrebs sind.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Lesen Sie dazu auch:
Brustkrebs: Risiko und Vorbeugung

Anzeigen