Brustaufbau: Prothesen, Implantate, Silikon

Welche Möglichkeiten gibt es, die entfernte Brust nach Brustkrebs-OP wieder aufzubauen? Sind Prothesen oder Silikon-Implantate die bessere Wahl? Wie langwierig ist ein Wiederaufbau nach einer Brustkrebs-OP? Um derartige Fragen geht es in diesem Kapitel, das noch weiter ausgebaut wird.

Was genau ist eine Brustprothese?

Eine Brustprothese ist im Prinzip eine aufgesetzte künstliche Brust. Im Gegensatz zu einem Silikon-Implantat wird hier also nicht operiert und eine neue Brust geschaffen, sondern lediglich der optische Eindruck verändert.

Weiterlesen: Was genau ist eine Brustprothese?

   

Brustaufbau: Silikon oder Eigengewebe?

Silikon-Implantat oder Brustaufbau mit Eigengewebe: Vor dieser Frage stehen viele Frauen, bei denen wegen einer Brustkrebs-Erkrankung die Brust amputiert werden musste. Das Wichtigste gleich vorweg: Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt es nicht.

Weiterlesen: Brustaufbau: Silikon oder Eigengewebe?

   

Wie gefährlich sind Silikon-Implantate in der Brust?

Silikon-Implantate der Brust gelten heute als nicht gesundheitsgefährdend. Zumindest erklären das übereinstimmend mehrere Ärztegesellschaften. Vor ein paar Jahren hatten Meldungen über Billig-Implantate für Aufsehen gesorgt, bei denen in einigen Fällen Silikon ausgetreten und in das Brustgewebe gewandert war. Der französische Hersteller, von dem diese Produkte stammten, hat diese fehlerhaften Prothesen aber längst vom Markt genommen. Zudem wird die Qualität der Silikon-Implantate hierzulande sehr gründlich kontrolliert.

Weiterlesen: Wie gefährlich sind Silikon-Implantate in der Brust?

   

Brustkrebs: Kann sich nach Brustimplantation ein Lymphom bilden?

Ja, das ist möglich, wenn auch sehr selten. Dennoch müssen betroffene Frauen über das potentielle Risiko aufgeklärt werden.

Weiterlesen: Brustkrebs: Kann sich nach Brustimplantation ein Lymphom bilden?

   

Brustaufbau nach Krebs: Wann ist ein Expander notwendig?

Ein Expander dient dazu, die Haut der Brust zu dehnen. Das ist oftmals notwendig, um ein Brustimplantat einsetzen zu können. Denn nicht immer ist nach einer Brustkrebsoperation genügend Haut vorhanden, um zusätzliches Gewebe überdecken zu können.

Weiterlesen: Brustaufbau nach Krebs: Wann ist ein Expander notwendig?

   

Silikon-Implantat: Was ist eine Kapselfibrose?

Eine Kapselfibrose ist eine relativ häufige Komplikation nach dem Einsetzen einer Silikon-Prothese. Dabei kommt es zu einer Bindegewebsverhärtung rund um das Implantat. Typische Beschwerden bei einer Kapselfibrose sind tastbare Verhärtungen oder Knoten in der Brust, mitunter auch Verformungen oder Schmerzen.

Weiterlesen: Silikon-Implantat: Was ist eine Kapselfibrose?

   

Brustkrebs-Op: Aus welchem Körpergewebe lässt sich die Brust wieder aufbauen?

Entscheidet man sich für den Wiederaufbau der Brust mit Eigengewebe (statt einer Silikon-Prothese), wird dafür bevorzugt Körpergewebe aus dem Bauch genommen. Dabei wird ein Teil des Bauchmuskels mitsamt des darüber liegenden Fettlappens aus der Umgebung gelöst und unter der Haut nach oben verschoben. Außerdem wird das Gewebestück noch modelliert, so dass es der Form der ursprünglichen Brust möglichst nahe kommt.

Weiterlesen: Brustkrebs-Op: Aus welchem Körpergewebe lässt sich die Brust wieder aufbauen?

   

Neue Brust nach Brustkrebs: Warum wird die Brustwarze meist erst später aufgebaut?

In den Wochen nach dem Aufbau einer neuen Brust kann sich die äußere Form immer noch etwas verändern. Deshalb wird mit der Rekonstruktion der Brustwarze meist gewartet, bis der Heilungsprozess nach dem Brustaufbau abgeschlossen ist.

Weiterlesen: Neue Brust nach Brustkrebs: Warum wird die Brustwarze meist erst später aufgebaut?

   

Brustaufbau mit Eigengewebe: Wie wird die Durchblutung sichergestellt?

Das kommt darauf an, woher das implantierte Gewebe stammt. Wenn es aus der unmittelbaren Nachbarschaft entnommen wurde, nimmt es seine bestehenden Blutgefäßverbindungen einfach mit. Stammt es aus einer entfernteren Körperregion, werden die Blutgefäße neu zusammengenäht.

Weiterlesen: Brustaufbau mit Eigengewebe: Wie wird die Durchblutung sichergestellt?

   

Brustaufbau nur mit Fettabsaugung: Was ist davon zu halten?

Der Wiederaufbau der Brust mit reinem Fettgewebe, also ohne Verpflanzung von Haut oder Muskulatur, ist eine neue Methode und noch kaum erprobt. Dabei wird aus verschiedenen Körperregionen (Bauch, Hüfte, Rücken) Fett abgesaugt und in die verbliebene Brust gespritzt.

Weiterlesen: Brustaufbau nur mit Fettabsaugung: Was ist davon zu halten?

   
Anzeigen