Trastuzumab (Herceptin) bei Brustkrebs

Wie wirkt Trastuzumab (Herceptin) bei Brustkrebs? Wann wird Herceptin bei Brustkrebs eingesetzt? Können Nebenwirkungen auftreten? Kann eine Behandlung mit Herceptin/Trastuzumab bei jeder Brustkrebs-Erkrankung erfolgen? Um solche Fragen geht es in diesem Kapitel, das noch weiter ausgebaut wird.

Brustkrebs: Was ist Trastuzumab (Herceptin)?

Trastuzumab (Herceptin®) ist ein recht neues Medikament in der Behandlung von Brustkrebs und zählt zu den zielgerichteten Therapien. Das bedeutet, es richtet sich ganz gezielt nur gegen die erkrankten Zellen und bremst deren Wachstum. Dennoch bleiben auch hier Nebenwirkungen leider nicht aus.

Weiterlesen: Brustkrebs: Was ist Trastuzumab (Herceptin)?

   

Wann wird Herceptin (Trastuzumab) bei Brustkrebs eingesetzt?

Der Antikörper Trastuzumab (Herceptin®) wird zur zielgerichteten Therapie bei Brustkrebs eingesetzt. Er kommt sowohl in frühen Stadien der Erkrankung als auch bei fortgeschrittenem Krebs zum Einsatz. Allerdings nur, wenn der Tumor geeignet ist.

Weiterlesen: Wann wird Herceptin (Trastuzumab) bei Brustkrebs eingesetzt?

   

Brustkrebs: Wie und wie lange wird Trastuzumab eingenommen?

Trastuzumab (Herceptin®) zählt zu den sogenannten molekularbiologischen Therapieverfahren, mit denen die Krebszellen gezielt angegriffen werden. Es wird meist für ein Jahr als Injektion in die Vene oder unter die Haut verabreicht.

Weiterlesen: Brustkrebs: Wie und wie lange wird Trastuzumab eingenommen?

   

Brustkrebs: Welche Nebenwirkungen hat Herceptin (Trastuzumab)

Trastuzumab wirkt sehr gezielt gegen die entarteten Krebszellen und greift sie an einer ganz bestimmten Stelle an. Dennoch kann das Mittel auch im übrigen Körper Schaden anrichten und ist daher nicht frei von Nebenwirkungen.

Weiterlesen: Brustkrebs: Welche Nebenwirkungen hat Herceptin (Trastuzumab)

   

Brustkrebs: Wie gefährlich ist Trastuzumab (Herceptin) für das Herz?

So gut der zielgenaue Antikörper Trastuzumab bei manchen Frauen mit Brustkrebs auch wirkt, kann er leider eine Reihe an Nebenwirkungen verursachen. Betroffen ist vor allem das Herz.

Weiterlesen: Brustkrebs: Wie gefährlich ist Trastuzumab (Herceptin) für das Herz?

   

Brustkrebs: Was ist Herzuma für ein Medikament?

Herzuma® enthält den Wirkstoff Trastuzumab. Es ist ein Nachfolgepräparat von Herceptin®, dem ersten zugelassenen Medikament dieser Substanzklasse bei Brustkrebs, und kam im Mai 2018 auf den Markt.

Weiterlesen: Brustkrebs: Was ist Herzuma für ein Medikament?

   
Anzeigen