Brustkrebs: Zwei Löffel Olivenöl pro Tag beugen vor

Olivenöl ist gesund. Es schützt nicht nur vor Arteriosklerose, sondern aktuellen Untersuchungen zufolge möglicherweise auch vor Brustkrebs. Das vermelden jedenfalls spanische Wissenschaftler, die die Wirkung des Olivenöls derzeit unter die Lupe nehmen.

Heilpflanzen als Schutz vor Krebs? Was wir empfehlen

weiterlesen...

Die gesundheitsfördernden Effekte scheinen dabei zum einen auf die Ölsäure zurückzugehen. Zum anderen auf eine Vielzahl an sogenannten antioxidierenden Inhaltsstoffen. Das sind Substanzen, die freie Sauerstoffradikale im Körper abfangen und im weitetsten Sinne als Zellschutz agieren. Nach Ansicht von Studienleiter José Gaforio von der Universität Jaén ist auf diese Antioxidantien wahrscheinlich auch eine krebsvorbeugende Wirkung zurückzuführen.

Beim Erhitzen verschwinden die "Schutzstoffe"

Allerdings gilt das nur, wenn das Olivenöl nicht erhitzt oder raffiniert wird. Es muss also kalt gepresstes Olivenöl sein. Davon zwei Esslöffel täglich, z.B. im Salat, sind ideal. Zu diesen Erkenntnissen passt übrigens auch, dass Frauen aus den europäischen Mittelmeerländern seltener an Brustkrebs erkranken. Denn dort wird traditionell mehr Olivenöl konsumiert.

Autoren: WANC/Dr. med. Jörg Zorn, 24.10.08
Quelle: Universität Jaén

Anzeigen