Blasenentzündung: Grundlagen

Wie häufig sind Blasenentzündungen? Was bedeutet Zystitis? Um solche Fragen geht es in diesem Grundlagenkapitel.

Wie häufig kommen Blasenentzündungen eigentlich vor?

Das ist gar nicht so einfach abzuschätzen, weil viele Frauen mit Blasenentzündungen gar nicht erst zum Arzt gehen. Männer schon eher, weil sie mit dieser Infektion weniger vertraut sind. Womit wir bei dem ersten Fakt sind: Frauen bekommen sehr viel häufiger eine Blasenentzündung als Männer. Der Grund: Ihre Harnröhre ist kürzer. Der Weg von der Scheide zur Blase ist mit 3-4 cm für Bakterien wesentlich einfacher zu überwinden als die rund 20 cm beim Mann.

Weiterlesen: Wie häufig kommen Blasenentzündungen eigentlich vor?

   

Was bedeutet Zystitis?

Zystitis heißt wörtlich übersetzt "Entzündung einer Blase". Obwohl es mehrere Blasen im Körper gibt (z.B. die Gallenblase), ist mit Zystitis (oder Cystitis) immer die Entzündung der Harnblase gemeint. Mitunter wird sie auch Blasenkatarrh oder Urozystitis genannt. Und Ärzte, die Wert darauf legen, verstanden zu werden, lassen all das Kauderwelsch und sprechen von Blasenentzündung oder Harnwegsinfekt.

Weiterlesen: Was bedeutet Zystitis?

   

Was ist gemeint mit "rezidivierende Harnwegsinfekte" oder "rezidivierende Zystitiden"?

Bei manchen Menschen, vor allem bei Frauen, treten Blasenentzündungen nicht nur einmal, sondern immer wieder auf. Bei etwa jeder dritten Frau mit einem Harnwegsinfekt ist das der Fall. Das nennen Ärzte dann im Befundbericht gern "rezidivierende Harnwegsinfekte" oder noch schlimmer "rezidivierende Zystitiden". Das versteht zwar niemand, aber es klingt sehr kompetent.

Weiterlesen: Was ist gemeint mit "rezidivierende Harnwegsinfekte" oder "rezidivierende Zystitiden"?

   

Befinden sich im "Normalzustand" Keime in der Blase?

Nein. Das ist anders als im Darm, in dem ja Bakterien zur normalen Flora gehören und sogar erwünscht sind, weil sie die Verdauung fördern. In der Blase und den gesamten ableitenden Harnwegen haben die Keime hingegen nichts zu suchen.

Weiterlesen: Befinden sich im "Normalzustand" Keime in der Blase?

   

Was ist eine Urethritis?

Eine Urethritis ist eine Entzündung der Harnröhre. Also des Ganges, durch den beim Wasserlassen der Harn von der Blase nach draußen befördert wird. Die Harnröhre heißt im medizinischen Fachjargon Urethra, daher diese zungenbrecherische Bezeichnung.

Weiterlesen: Was ist eine Urethritis?

   

Wie häufig kommt eine Blasenentzündung bei Kindern vor?

Relativ häufig. Vor allem bei Babys und Kleinkindern. Man schätzt, dass bis zum siebten Lebensjahr 7% aller Mädchen und 2% aller Jungs schon einmal an einer Blasenentzündung erkrankt sind.

Weiterlesen: Wie häufig kommt eine Blasenentzündung bei Kindern vor?