Muss ich mit einem Glaukom mein Leben umstellen?

Nur zum Teil. Wenn Sie am Grünen Star (Glaukom) leiden, müssen Sie weder Ihre Augen besonders schonen noch eine bestimmte Diät einhalten. Auch Kaffee und Alkohol sind in Maßen erlaubt.

Bitte nicht rauchen

Das Rauchen sollten Sie aber unbedingt sein lassen, soweit Sie das betrifft. Denn die gefäßschädigenden Wirkungen des Rauchens verschlechtern die Durchblutung im Auge. In Kombination mit erhöhtem Augeninnendruck wirkt sich das doppelt schlecht für Sie aus.

Das gilt natürlich auch für andere Krankheiten, die gleichzeitig bestehen und vielleicht sogar ursächlich an der Glaukom-Entstehung beteiligt sind. Wie etwa Diabetes oder Bluthochdruck. Versuchen Sie, diese in den Griff zu bekommen.

Bewegung empfehlenswert

Körperliche Bewegung und Sport sind dagegen empfehlenswert. Damit regen Sie Ihren Kreislauf und auch die Durchblutung im Auge an. Extremsportarten sind logischerweise weniger geeignet, vor allem solche, bei denen es zu einem explosionsartigen Anstieg des Augendrucks kommen kann: z.B. Tauchen, Bunjee-Springen oder Gewichtheben.

Eigene Ressourcen nutzen und stärken

Soweit die übliche ärztliche Empfehlung. Bedenken Sie aber auch, dass alles in Ihrem Organismus miteinander zusammenhängt und in Verbindung steht. Nutzen Sie Ihre körperlichen, geistigen und seelischen Ressourcen, um Ihre Selbstheilungskräfte zu stärken. Nicht die Krankheitswerte sollten Ihren Tag bestimmen, sondern Ihre Lebenswerte. Das tut Ihnen in jedem Fall gut, mit oder ohne Glaukom.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen