Kann der Graue Star auch von selbst heilen?

Nein, das ist leider nicht möglich oder zumindest sehr unwahrscheinlich. Die Eintrübung der Augenlinse wird durch abgelagerte Endprodukte eines gestörten Linsenstoffwechsels verursacht, die nicht mehr abtransportiert werden. Dieser Prozess scheint nicht mehr umkehrbar zu sein.

Allerdings ist in Einzelfällen ein langjähriger Stillstand der Sehverschlechterung beobachtet worden, mit und ohne äußeres Zutun.

Was man bei all dem aber bedenken sollte: Die operative Korrektur des Grauen Stars ist eine der häufigsten Operationen überhaupt. Es handelt sich also um einen Routineeingriff mit verhältnismäßig geringem Risiko. Und die Aussichten auf besseres Sehen sind sehr gut.

Autor: Dr. Hubertus Glaser  

Anzeigen