Warum kommt es eigentlich bei einer allergischen Reaktion zur Ausschüttung von Histamin?

Bei einer allergischen Reaktion stürzen sich körpereigene Abwehrzellen, meist die sogenannten IgE-Antikörper, auf den eigentlich harmlosen Fremdstoff, weil sie ihn für feindlich halten.

Diese IgE-Antikörper wiederum stimulieren die sogenannten Mastzellen, das sind Zellen der körpereigenen Abwehr. Und die Mastzellen benutzen als Botenstoff Histamin (den sie reichlich gespeichert haben). Das bedeutet, wenn die Mastzellen von den IgE-Antikörpern zur Abwehrschlacht aufgerufen werden, dann besteht ihr Beitrag vor allem darin, Histamin auszuschütten. Und Histamin sorgt dann für die "allergischen Erscheinungen".

Autor:

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Allergie finden Sie auch auf Navigator-Medizin.de/Allergie

Anzeigen