Wie sieht ein Provokationstest aus?

Beim Provokationstest inhalieren Sie bestimmte Reizstoffe (zum Beispiel Methacholin oder Histamin). Wenn Sie Asthma haben, bekommen Sie dadurch einen leichten Asthmaanfall, weil diese Stoffe die Bronchien verengen. Die Bronchien werden also „provoziert“.

Anhand der Lungenfunktionsmessung vor und nach der Inhalation kann der Lungenfacharzt feststellen, wie stark die Bronchien reagieren. Aber keine Sorge: Die Atembeschwerden verschwinden nach einigen Minuten wieder.

Autor:

Anzeigen