Welche Berufe sind für Asthmatiker nicht geeignet?

Berufsbilder, die mit (allergieauslösenden) Dämpfen, Staubarten und Lösungsmitteln zu tun haben, sind für Menschen mit allergischem Asthma nicht empfehlenswert. Auch wenn man die Entscheidung natürlich immer individuell treffen muss, weil es darauf ankommt, gegen was man allergisch ist, raten Experten zur generellen Vorsicht bei solchen Beschäftigungen.

Zu den hiervon betroffenen Berufsgruppen zählen etwa:

  • Bäcker
  • Frisör
  • Berufsbilder der holzverarbeitenden Industrie (z.B. Schreiner)
  • Berufe im Malerbereich (z.B. Lackierer)
  • Berufe der kunststoffverarbeitenden Industrie
  • Gärtnerei- & Forstwirtschaftsbetriebe
  • Fliesenleger
  • ggf. Bildhauer

Auch schwere körperliche Arbeit passt nicht zu einem asthmafreundlichen Berufsbild. Folgende Berufsgruppen sind deshalb ebenfalls eher zu vermeiden (Auswahl):

  • Bauarbeiter
  • Berufsgruppen in der Schwerindustrie
  • Hochofenstecher
  • Dachdecker

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Asthma: Behandlung und Prognose

Anzeigen