Wird der Heuschnupfen vererbt?

Nein, eine Allergie und damit auch der Heuschnupfen sind nicht direkt vererbbar. Allerdings ist grundsätzlich von einem genetisch erhöhten Allergie-Risiko Ihres Kindes auszugehen, wenn Sie selbst an Heuschnupfen leiden.

Das Risiko nimmt noch etwas zu, wenn sowohl Vater als auch Mutter eine Allergie haben. Ob Ihr Nachwuchs dann aber tatsächlich ebenfalls eine Allergie entwickeln wird, ist nicht vorhersehbar. Und noch viel weniger, welche Form der Allergie es dann wird.

Schutzfaktoren bei elterlicher Allergie: Stillen und nicht rauchen

Zu den wissenschaftlich abgesicherten Schutzfaktoren, die die Allergie-Gefahr für Ihren Sprössling senken, zählen der Rauchverzicht ab Schwangerschaft und das Stillen in den ersten 4-6 Lebensmonaten.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen