Ist man mit einer Allergie gegen Bienengift auch allergisch gegen Wespenstiche?

Manchmal ja, manchmal nein. Das hängt davon ab, gegen welchen der Stoffe (Allergene) im Bienen- oder Wespengift man allergisch ist. Ein Teil dieser Allergene kommt sowohl im Bienengift als auch im Wespengift vor. Reagiert man ausgerechnet auf diesen Stoff allergisch, sind Bienen und Wespen gleichermaßen gefährlich.

Deutlicher wird das, wenn man sich die allergie-auslösenden Substanzen im Bienen- und Wespengift anschaut.

Allergene (Allergie-Auslöser) im Bienengift

  • Hyaluronidase (ein Enzym)
  • Mellitin (ein Eiweißstoff und Hauptverantwortlicher für die Giftwirkung)
  • Phospholipase A (auch Phospholipasen sind Enzyme)

Allergene (Allergie-Auslöser) im Bienengift

  • Hyaluronidase
  • Phospholipase A
  • Phospholipase B

Hornissen haben in ihrem Gift fast die gleiche Zusammensetzung wie Wespen. Eine Wespen-Allergie bedeutet also, dass man sich auch vor Hornissen in Acht nehmen muss (was man ja instinktiv sowieso tut) und im Falle eines Stiches Gegenmaßnahmen gegen einen allergischen Schock ergreifen muss.

Autor:

Anzeigen