Hausstaubmilben: Welche Temperatur und Luftfeuchtigkeit íst am besten?

Milben mögen feuchtes Milieu. Um Milben zu vertreiben, sollte die Luft daher trocken sein. Die besten (und für Milben "schlechtesten") Luftfeuchtigkeitswerte erreicht man, wenn man zumindest tagsüber die Temperatur im Schlafzimmer bei mindestens 18 Grad Celsius hält und dann noch häufig lüftet.

Denn die warme Luft nimmt mehr Feuchtigkeit auf, die dann durch das Lüften entfernt wird. Hingegen setzt sich Feuchtigkeit in kalten und schlecht belüfteten Räumen eher fest und fördert die Milben-Ansiedelung (und auch die von Schimmel).

Autor:

Anzeigen