Wann darf eine spezifische Immuntherapie nicht angewandt werden?

Es gibt eine Reihe von Situationen oder Vorerkrankungen, bei denen eine Hyposensibilisierung (spezifische Immuntherapie) nicht erlaubt ist. Dazu gehören:

  • mangelnde Verlässlichkeit des Patienten (nur bei zuverlässiger Mithilfe und Durchhaltevermögen hat die Behandlung Aussicht auf Erfolg)
  • Behandlung mit Betablockern
  • schweres Asthma, das therapeutisch nicht unter Kontrolle ist
  • schwere andere Atemwegserkrankung mit verengten Atemwegen
  • schwere Autoimmunerkrankung
  • schwere Herz-Kreislauf-Erkrankung
  • aktive Krebserkrankung


Autor:

Anzeigen