Kortison zur äußerlichen Anwendung

Wie wirkt Hydrokortison-Creme bei Neurodermitis und allergischen Hautentzündungen?

Hydrokortison ist ein chemischer Verwandter des körpereigenen Hormons Kortison und wird bei allergischen und entzündlichen Hauterkrankungen eingesetzt.

Weiterlesen: Wie wirkt Hydrokortison-Creme bei Neurodermitis und allergischen Hautentzündungen?

   

Warum wird die Haut bei längerer Anwendung von Kortison manchmal so spröde und dünn?

Weil Kortison bei längerer Anwendung auf der Haut die sogenannten Kollagenfasern zerstören kann. Die Kollagenfasern sind dafür zuständig, dass die Haut elastisch und stabil bleibt.

Weiterlesen: Warum wird die Haut bei längerer Anwendung von Kortison manchmal so spröde und dünn?

   

Welche anti-allergischen Cremes und Salben enthalten Hydrokortison?

Es gibt eine ganze Reihe an Cremes, Salben und Sprays, die den Kortison-Abkömmling Hydrokortison enthalten. Dazu gehören unter anderem:

Weiterlesen: Welche anti-allergischen Cremes und Salben enthalten Hydrokortison?

   

Warum muss man die Kortison-Therapie der Haut heute anders bewerten als z.B. vor 10-20 Jahren?

Es gibt heute Kortison-Wirkstoffe für die Haut, die wesentlich besser verträglich sind als "ältere" Kortson-Salben und -Cremes. Die bekannten Nebenwirkungen bei längerer Anwendung treten unter diesen neuen Präparaten seltener auf.

Weiterlesen: Warum muss man die Kortison-Therapie der Haut heute anders bewerten als z.B. vor 10-20 Jahren?

   
Anzeigen