Was untersucht der Arzt, wenn ich mit Wechseljahresbeschwerden zu ihm komme?

Ihre Ärztin oder Ihr Arzt wird Sie zunächst einmal gründlich nach dem Beginn und der Art Ihrer Beschwerden befragen. Dann folgt eine gynäkologische Untersuchung, bei der auch die äußere Beschaffenheit (u.a. der Schleimhäute) des Genitalbereiches begutachtet wird. Auch ein Abstrich des Vaginalgewebes gehört meist zur Basisdiagnostik.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Eine Blutabnahme zur Bestimmung der Geschlechtshormone ist meistens nicht erforderlich.

Wenn ein entsprechender Verdacht oder Risikofaktoren vorliegen, kann mit einer sogenannten Knochendichtemessung außerdem untersucht worden, ob Anzeichen für eine Osteoporose bestehen.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen