Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Wechseljahre auf einen Blick

Auf diesem Portal finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Wechseljahre.

Wir, ein Team aus Ärzten und Patienten, stellen laufend weitere Fragen und Antworten ein.

Wenn Sie bestimmte Themenwünsche haben, schreiben Sie uns!

Ihr Navigator-Team

Warum ist der Östrogenmangel in den Wechseljahren gefährlich für das Herz?

Das ist umstritten. Es ist noch nicht einmal klar, ob die Ausgangsthese stimmt. Ob also der Östrogenmangel in den Wechseljahren tatsächlich die Gefahr für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht. Das galt lange Zeit als unumstößliche Wahrheit, wurde aber kürzlich durch neue Studienergebnisse ernsthaft in Frage gestellt .

Weiterlesen: Warum ist der Östrogenmangel in den Wechseljahren gefährlich für das Herz?

   

Woher kommt der Damenbart in den Wechseljahren?

Der Damenbart gehört zu den unangenehmsten Begleiterscheinungen in den Wechseljahren. Er ist zwar medizinisch betrachtet völlig harmlos, aber für viele Frauen verständlicherweise ein erhebliches kosmetisches Problem.

Weiterlesen: Woher kommt der Damenbart in den Wechseljahren?

   

Verändern die Wechseljahre die Figur und was kann ich dagegen tun?

Die schlechte Nachricht lautet: Ja, meistens bleibt die Figur nicht unbehelligt von den Wechseljahren. Zum einen ist es jetzt besonders leicht, an Gewicht zuzulegen. Daran sind nicht nur die Veränderungen im Hormonhaushalt schuld, sondern auch das zunehmende Alter. Der Grundumsatz sinkt und damit auch der Kalorienbedarf, was übrigens für die Männer genauso gilt.

Weiterlesen: Verändern die Wechseljahre die Figur und was kann ich dagegen tun?

   

Kann ich die Wechseljahresbeschwerden durch Ernährung vermeiden?

Zunächst einmal: Zu Beschwerden muss es in den Wechseljahren nicht automatisch kommen. Etwa ein Drittel aller befragten Frauen hierzulande gibt an, die Hormonumstellung unbeschwert zu erleben. Und andernorts, etwa in Südostasien, sind Symptome oder gar Leiden wegen der Wechseljahre nahezu unbekannt.

Weiterlesen: Kann ich die Wechseljahresbeschwerden durch Ernährung vermeiden?

   

Welche Faktoren beeinflussen den Zeitpunkt, an dem die Wechseljahre einsetzen?

Unter Mittel- und Nordeuropäerinnen liegt der Beginn der Wechseljahre bei durchschnittlich 51 Jahren. Dieser Zeitpunkt ist aber keine Naturkonstante und wird auch nicht allein durch die Gene bestimmt. Verschiedene Faktoren können den Eintritt der hormonellen Umstellung zeitlich beeinflussen, in die eine oder andere Richtung. Starkes Rauchen etwa wird für eine bis zu 5 Jahre früher einsetzende Menopause verantwortlich gemacht.

Weiterlesen: Welche Faktoren beeinflussen den Zeitpunkt, an dem die Wechseljahre einsetzen?

   

Lassen sich die Wechseljahre hinauszögern?

Es gibt ein paar beeinflussbare Faktoren, die den Eintritt der Wechseljahre möglicherweise verzögern helfen. Dazu zählen neben einer ausgewogenen und ausgesucht guten Ernährung vor allem Bewegung und Sport sowie der Verzicht auf Rauchen und Alkohol. Also vor allem ein gesundheitliches Verhalten, das man bzw. frau auch in anderen Zusammenhängen als positiv kennengelernt hat.

Weiterlesen: Lassen sich die Wechseljahre hinauszögern?

   

Hitzewallungen & Co: Wechseljahre oder andere Erkrankung?

Wenn um das 50. Lebensjahr herum Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafprobleme oder depressive Verstimmungen auftreten, sind das in aller Regel erste Anzeichen der beginnenden Wechseljahre. Allerdings kann es natürlich auch mal vorkommen, dass sich dahinter ganz etwas anderes versteckt. Das ist zwar unwahrscheinlich, aber davon wissen sollte man schon.

Weiterlesen: Hitzewallungen & Co: Wechseljahre oder andere Erkrankung?

   

Welche Pflanzenmittel sind gegen welche Wechseljahresbeschwerden geeignet?

Die Naturheilkunde hält mit zahlreichen Heilpflanzen ein breites Repertoire an Hilfsmöglichkeiten bei Wechseljahresbeschwerden bereit. Für manche pflanzlichen Arzneistoffe (z.B. Rhabarberwurzel oder Traubensilberkerze) liegen wissenschaftliche Nachweise für ihre Wirksamkeit vor, bei anderen das überlieferte Erfahrungswissen.

Weiterlesen: Welche Pflanzenmittel sind gegen welche Wechseljahresbeschwerden geeignet?

   

Welche Hormonwerte sind in den Wechseljahren normal?

Die Hormonwerte sind eine sehr individuelle Angelegenheit. Die Blutspiegel der verschiedenen Hormone sind zwar fein reguliert, ihr Zusammenwirken ist aber sehr komplex. Insofern ist es etwas schwierig, von "normalen" Hormonwerten in den Wechseljahren zu sprechen.

Weiterlesen: Welche Hormonwerte sind in den Wechseljahren normal?

   

Wechseljahresbeschwerden: Wo im Körper wirken die Tabletten?

WechseljahreDie meisten Arzneimittel gegen Beschwerden in den Wechseljahren haben das gleiche Ziel: das weibliche Geschlechtshormon Östrogen (an dem es zunehmend fehlt) anzukurbeln. Oder Östrogen-ähnliche Wirkungen zu entfalten, in dem die Rezeptoren aktiviert werden, die normalerweise auf das Hormon ansprechen.

Der springende Punkt ist nun: Östrogen-Rezeptoren gibt es praktisch im ganzen Körper. Aber nicht jedes Arzneimittel spricht alle diese Rezeptoren an. So haben einige pflanzliche Präparate eine sehr viel selektivere Wirkung als klassische Hormon-Präparate. Das hat Nachteile, aber auch Vorteile.

Weiterlesen: Wechseljahresbeschwerden: Wo im Körper wirken die Tabletten?

   

Wie wirkt sich Östrogen-Mangel auf den Körper aus?

Östrogen-MangelEin Mangel an Östrogen kann den gesamten Organismus einer Frau betreffen.

Neben den typischen Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen und Zyklusschwankungen kann der Hormonabfall bei einigen Frauen zu einer ganzen Reihe weiterer Veränderungen führen.

Weiterlesen: Wie wirkt sich Östrogen-Mangel auf den Körper aus?

   

Nimmt man in den Wechseljahren zwangsläufig an Gewicht zu?

Nein, zwangsläufig nicht. Aber immerhin rund die Hälfte aller Frauen nimmt in den Wechseljahren tatsächlich zu. Hauptverantwortlich dafür ist die Hormonumstellung, die auch den Stoffwechsel und die Fettverarbeitung beeinflusst. Dass das aber nicht zwingend zu einer Gewichtszunahme führen muss, zeigen die anderen 50% der Frauen, die nicht zunehmen.

Weiterlesen: Nimmt man in den Wechseljahren zwangsläufig an Gewicht zu?

   

Kann man sich wegen Wechseljahresbeschwerden krankschreiben lassen?

Das hängt vom Arzt ab. Viele Hausärzte und auch Frauenärzte sind hier eher großzügig, andere zurückhaltender. Auch wenn man über die Berechtigung vieler Krankschreibungen sicherlich streiten kann, steht aber fest, dass bei sehr ausgeprägten Wechseljahresbeschwerden zeitweise durchaus eine Arbeitsunfähigkeit bestehen kann.

Weiterlesen: Kann man sich wegen Wechseljahresbeschwerden krankschreiben lassen?

   

Welches pflanzliche Mittel hilft gegen Brustschmerzen in den Wechseljahren?

Infolge der Hormonschwankungen in den Wechseljahren kommt es bei einigen Frauen auch zu wiederkehrenden Brustschmerzen. Sie äußern sich meist in Form von "Ziehen" oder "Spannen" der Brust.

Für den pflanzlichen Wirkstoff Mönchspfeffer (wissenschaftlicher Name: Agnus castus) ist nachgewiesen, dass er diese Brustschmerzen lindern kann.

Weiterlesen: Welches pflanzliche Mittel hilft gegen Brustschmerzen in den Wechseljahren?

   

Wie werden vorzeitige Wechseljahre behandelt? | Das Klimakterium praecox

Bei Frauen, die vorzeitig in die Wechseljahre kommen, ist die Hormonproduktion in den Eierstöcken stark reduziert. Deshalb wird obligatorisch eine Hormonbehandlung notwendig, die einer Hormon(ersatz)therapie im Klimakterium bei Frauen um die 50 Jahre vergleichbar ist.

Weiterlesen: Wie werden vorzeitige Wechseljahre behandelt? | Das Klimakterium praecox

   

Welchen Einfluss hat die Pille auf den Eintritt der Wechseljahre?

Keinen. Soweit man weiß, beeinflusst die Einnahme von oralen Verhütungsmitteln die Eierstockfunktion nicht mehr, sobald die Pille abgesetzt wurde.

Weiterlesen: Welchen Einfluss hat die Pille auf den Eintritt der Wechseljahre?

   

Wie kann es zu vorzeitig beginnenden Wechseljahren kommen?

Häufig gibt es eine ganz offensichtliche Ursache vorzeitiger Wechseljahre: zum Beispiel, wenn beide Eierstöcke operativ entfernt wurden oder die Eierstöcke durch Bestrahlungen oder eine Chemotherapie im Rahmen einer Krebstherapie geschädigt worden sind.

Weiterlesen: Wie kann es zu vorzeitig beginnenden Wechseljahren kommen?

   

Wie machen sich vorzeitige Wechseljahre bemerkbar?

Vorzeitige Wechseljahre (der medizinische Fachausdruck dafür ist „Klimakterium praecox“ oder auch „prämature Menopause“) bemerken junge Frauen vor allem durch Unregelmäßigkeiten im Monatszyklus: Die Blutungen setzen dann z.B. mehrmals aus, können aber auch durchaus zwischendurch wieder zurückkehren.

Weiterlesen: Wie machen sich vorzeitige Wechseljahre bemerkbar?

   

Entfernung der Gebärmutter: Was ist nach der Operation zu beachten?

In der Zeit nach der Operation sollten Sie zu starke körperliche Anstrengungen vermeiden und keine schweren Gegenstände anheben oder tragen. Auch auf Geschlechtsverkehr müssen Sie einige Zeit verzichten. Zudem sollten Sie vorübergehend Damenbinden statt Tampons benutzen und keine Scheidenspülungen machen.

Weiterlesen: Entfernung der Gebärmutter: Was ist nach der Operation zu beachten?

   

Welche Auswirkungen hat eine Gebärmutterentfernung auf die Sexualität?

Nach der operativen Entfernung der Gebärmutter (Hysterektomie) ist für einige Wochen sexuelle Enthaltsamkeit notwendig, um die Wunden abheilen zu lassen. Langfristig berichten die meisten Frauen, dass nach dem Eingriff ihr sexuelles Verlangen und die Fähigkeit, zum Orgasmus zu kommen, unverändert sind.

Weiterlesen: Welche Auswirkungen hat eine Gebärmutterentfernung auf die Sexualität?

   

Blasenschwäche nach Gebärmutter-Entfernung: Hängen die Beschwerden mit der Operation zusammen?

Möglicherweise besteht ein Zusammenhang zwischen der chirurgischen Entfernung der Gebärmutter (Hysterektomie) und der Entstehung oder auch der Verstärkung von bereits vor dem Eingriff bestehender Blasenschwäche.

Weiterlesen: Blasenschwäche nach Gebärmutter-Entfernung: Hängen die Beschwerden mit der Operation zusammen?

   

Welche Hormone muss ich nach der Entfernung der Gebärmutter einnehmen?

Ob Sie nach einer Gebärmutterentfernung überhaupt Hormone einnehmen müssen, und welche Art von Hormontherapie notwendig ist, hängt zum einen von Ihrem Alter ab, zum anderen davon, ob die Eierstöcke (Ovarien) bei dem Eingriff ebenfalls entfernt wurden oder nicht.

Weiterlesen: Welche Hormone muss ich nach der Entfernung der Gebärmutter einnehmen?

   

Komme ich in die Wechseljahre, obwohl meine Gebärmutter entfernt wurde?

Ja. Denn der Östrogenspiegel sinkt bei Frauen mit oder ohne Gebärmutter (Uterus) mit zunehmendem Alter gleichermaßen.

Weiterlesen: Komme ich in die Wechseljahre, obwohl meine Gebärmutter entfernt wurde?

   

Bei welchen Wechseljahresbeschwerden im Genitalbereich kann Linoladiol® N Creme helfen?

Linoladiol® N Creme wird in erster Linie zur Behandlung von Beschwerden im Schambereich und an der Scheide verschrieben, wenn diese auf einen Östrogenmangel zurückzuführen sind.

Weiterlesen: Bei welchen Wechseljahresbeschwerden im Genitalbereich kann Linoladiol® N Creme helfen?

   

Welche Nebenwirkungen können unter Activelle® auftreten?

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen von Activelle® Filmtabletten zählen laut Herstellerangaben unter anderem Hirsutismus (verstärkte Körper- und Gesichtsbehaarung), Akne, Juckreiz im Genitalbereich, oberflächliche Venenentzündungen, erhöhter Blutdruck, Rückenschmerzen, Nervosität und Schlaflosigkeit.

Weiterlesen: Welche Nebenwirkungen können unter Activelle® auftreten?

   

Osteoporosetherapie: Was ist Denosumab und wie wirkt die Substanz?

Der Effekt von Denosumab ist relativ einfach zu erklären: Die Knochendichte nimmt zu, und das Risiko für Knochenbrüche nimmt ab.

Weiterlesen: Osteoporosetherapie: Was ist Denosumab und wie wirkt die Substanz?

   

Welche Schüssler-Salze lindern die Beschwerden durch trockene Augen?

Bei Beschwerden durch ein trockenes Auge werden von den Befürwortern dieser Methode folgende Schüssler-Salze empfohlen:

Weiterlesen: Welche Schüssler-Salze lindern die Beschwerden durch trockene Augen?

   

Schützt Östrogen vor Bluthochdruck?

Ja, dem weiblichen Geschlechtshormon Östrogen wird eine Schutzfunktion hinsichtlich Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zugesprochen. Demzufolge steigt das Risiko nach den Wechseljahren, wenn der weibliche Körper deutlich weniger Östrogene produziert.

Weiterlesen: Schützt Östrogen vor Bluthochdruck?

   

Welche Tee-Sorten sind gut gegen Schlafstörungen in den Wechseljahren?

Hopfenzapfen und Hopfenblüten sind als sanft wirkendes Beruhigungsmittel und als Mittel gegen Schlafstörungen bekannt. Bewährt haben sich auch Teezubereitungen aus Hopfen und Baldrian.

Weiterlesen: Welche Tee-Sorten sind gut gegen Schlafstörungen in den Wechseljahren?

   

Welche Schüssler-Salze können Schlafstörungen in den Wechseljahren lindern?

Ob Schüssler-Salze tatsächlich wirken, ist ein wenig Glaubenssache. Wissenschaftlich bewiesen ist nichts. Probieren Sie es bei Interesse einfach aus.

Gegen Schlaflosigkeit, Ein- und Durchschlafstörungen werden eine ganze Reihe verschiedener Schüssler-Salze eingesetzt:

Weiterlesen: Welche Schüssler-Salze können Schlafstörungen in den Wechseljahren lindern?

   

Kennt die Naturheilkunde ein Mittel gegen Scheidentrockenheit?

Bei Trockenheit der Schleimhäute – also auch bei Scheidentrockenheit – wird als Naturheilmittel vor allem Leinsamen empfohlen. Leinsamen enthält sogenannte Lignane und andere Phytohormone, die ähnlich wirken wie Östrogen und die die Schleimproduktion anregen. Hebammen empfehlen Leinsamen z.B. auch vor der Geburt, damit die Scheide feuchter wird.

Weiterlesen: Kennt die Naturheilkunde ein Mittel gegen Scheidentrockenheit?

   

Welche Augentropfen kann ich gegen trockene Augen verwenden?

Es gibt eine ganze Reihe von Präparaten, die leichte bis mittelschwere Symptome des trockenen Auges lindern. Diese Augentropfen sind ohne Rezept in allen Apotheken und auch via Internetbestellung erhältlich.

Weiterlesen: Welche Augentropfen kann ich gegen trockene Augen verwenden?

   

Trockenes Auge in den Wechseljahren: Was kann ich selbst tun?

Wenn der Östrogenspiegel sinkt, kann nicht nur die Scheide trockener werden. Auch an allen anderen Schleimhäuten in Mund, Nase und am Auge kann sich Trockenheit bemerkbar machen.

Weiterlesen: Trockenes Auge in den Wechseljahren: Was kann ich selbst tun?

   

Was empfehlen Homöopathen gegen Osteoporose?

Je nach Art der Beschwerden und den individuellen Voraussetzungen werden folgende homöopathische Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Osteoporose empfohlen:

Weiterlesen: Was empfehlen Homöopathen gegen Osteoporose?

   

Welche Nahrungsmittel enthalten viel Kalzium?

Kalziumreiche Nahrungsmittel sind Milch, Jogurt und Käse. Besonders viel Kalzium enthalten Hartkäse, Mozzarella und fettarme Trinkmilch. Bereits ein Glas Milch und zwei Scheiben Emmentaler Käse decken den normalen täglichen Kalziumbedarf (1000 mg).

Weiterlesen: Welche Nahrungsmittel enthalten viel Kalzium?

   

Welche Beschwerden in den Wechseljahren sind am häufigsten?

Wenn Beschwerden in den Wechseljahren auftreten (etwa 30% aller Frauen bleiben so gut wie beschwerdefrei), sind es nicht etwa die körperlichen Symptome wie Schweißausbrüche, die ganz oben auf der Beschwerde-Liste rangieren. Auf Platz 1 stehen vielmehr Nervosität und Reizbarkeit.

Weiterlesen: Welche Beschwerden in den Wechseljahren sind am häufigsten?

   

Was sind die ersten Anzeichen für den Beginn der Wechseljahre?

Bilder von Frauen - Wechseljahre

Das erste Anzeichen für den Beginn der Wechseljahre sind in der Regel Zyklusstörungen. So ist der Monatszyklus häufig etwas verkürzt. Auch die Blutungen können stärker sein.

Weiterlesen: Was sind die ersten Anzeichen für den Beginn der Wechseljahre?

   

Wie lange halten klimakterische Beschwerden an?

Das ist individuell sehr unterschiedlich! Während einige Frauen lediglich ein paar Wochen an typischen Wechseljahresbeschwerden leiden, halten die Symptome bei manchen Frauen auch mehrere Jahre an.

Weiterlesen: Wie lange halten klimakterische Beschwerden an?

   

Wann enden die Wechseljahre? Wovon hängt das ab?

Die Wechseljahre umfassen insgesamt eine sehr große Lebensspanne, die etwa 10 bis 15 Jahre dauert. Beginn und Ende der Wechseljahre können von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein. Meist treten sie zwischen dem 45. und 70. Lebensjahr auf.

Weiterlesen: Wann enden die Wechseljahre? Wovon hängt das ab?

   

Wie wirkt Mönchspfeffer auf Zyklus und PMS?

In den Wechseljahren kommt es häufig zu Zyklus-Unregelmäßigkeiten. Neben den zeitlichen Verschiebungen werden oft auch die Blutungen stärker. Auch PMS-Symptome und Brustschmerzen treten häufiger auf. Mönchspfeffer (wissenschaftlicher Name: Agnus castus) wirkt harmonisierend auf den Zyklus und kann die PMS-Beschwerden lindern. Insbesondere sind positive Effekte auf die Brustschmerzen nachgewiesen.

Weiterlesen: Wie wirkt Mönchspfeffer auf Zyklus und PMS?

   
Google-Anzeigen