Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Stress, Überlastung & Burnout auf einen Blick

Auf diesem Portal finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Stress, Überlastung & Burnout.

Wir, ein Team aus Ärzten und Patienten, stellen laufend weitere Fragen und Antworten ein.

Wenn Sie bestimmte Themenwünsche haben, schreiben Sie uns!

Ihr Navigator-Team

Welche beruflichen Dinge stressen uns am meisten?

Stress - Zeit - Uhr

In einer Studie ist untersucht worden, was bestimmte Ereignisse oder Situationen an Stress bei uns auslösen.

Zwar handelt es sich hier nur um Durchschnittswerte, denn natürlich ist das von Person zu Person unterschiedlich. Aber gleichwohl ist es sehr interessant zu sehen, was die Mehrzahl der Berufstätigen am meisten stresst.

Weiterlesen: Welche beruflichen Dinge stressen uns am meisten?

   

Was sind frühe Anzeichen für ein drohendes Burnout-Syndrom?

burnout - maschine - Straße

Ein Burnout-Syndrom ist keine in Stein gemeißelte Diagnose, es gibt keine Blutwerte oder ähnliches, die eine Art Beweis liefern, dass man an einem Burnout leidet. Genauso wenig gibt es einen eindeutigen Nachweis, dass man auf ein Burnout zusteuert. Nicht jedes Stressgefühl ist ja gleich ein Burnout. Aber trotz dieser Grauzone gibt es schon ein paar typische Anzeichen dafür, dass man möglicherweise "an der Kante steht".

Weiterlesen: Was sind frühe Anzeichen für ein drohendes Burnout-Syndrom?

   

Gibt es eine typische Burnout-Persönlichkeit?

Es gibt nicht das Burnout-Merkmal schlechthin, also das untrügliche Zeichen, dass eine bestimmte Person auf jeden Fall in einem Burnout landen wird. Aber es gibt zumindest Persönlichkeitsmerkmale, die die Gefahr "auszubrennen" erhöhen. Etwas vereinfacht kann man sagen: Wer im Alltag und Beruf von einem großen Ehrgeiz oder Erledigungswillen getrieben ist und zugleich einen Hang zur depressiven Verstimmung hat, ist besonders gefährdet.

Weiterlesen: Gibt es eine typische Burnout-Persönlichkeit?

   

Was sind die besten 5-Minuten-Tricks gegen Stress?

Natürlich kann man chronischen Stress nicht innerhalb von fünf Minuten pulverisieren. Aber man kann es in einer akuten Stressphase binnen fünf Minuten schaffen, den enormen Druck zumindest mal kurz entweichen zu lassen. Und das kann schon viel bringen.

Weiterlesen: Was sind die besten 5-Minuten-Tricks gegen Stress?

   

Was passiert bei Stress im Körper? Und warum werden wir dann so seltsam?

Stellen Sie sich einen Steinzeitmenschen vor, der gerade im Wald nach Pilzen und Beeren für seine Familie sucht. Plötzlich taucht ein Löwe auf. Mit eindeutig unguten Absichten. In dem Augenblick gerät unser Steinzeitmensch unter Stress. Im Körper werden massenhaft Stresshormone wie Adrenalin, Noradrenalin und Kortison ausgeschüttet. Alle Konzentration gilt dem Löwen und der Flucht. Pilze und Beeren, und sogar die Familie sind vergessen.

Weiterlesen: Was passiert bei Stress im Körper? Und warum werden wir dann so seltsam?

   

Auf welche Weise erhöht Vitamin B5 die Widerstandsfähigkeit gegen Belastungen?

Schon seit langem gibt es Hinweise, dass Vitamine der B-Gruppe, allen voran das Vitamin B5 (Pantothensäure), den Körper widerstandsfähiger gegenüber Stress- und Belastungssituationen machen. So ist zum Beispiel bekannt, dass bei einem Mangel an diesen Vitaminen die Leistungsfähigkeit sinkt und das Risiko für Überlastungssymptome steigt.

Weiterlesen: Auf welche Weise erhöht Vitamin B5 die Widerstandsfähigkeit gegen Belastungen?

   

Welche Rolle spielt der Chef für das Burnout-Risiko?

Offenbar eine große. Im Automobil- und LKW-Konzern MAN wurde das sogar "bewiesen": Und zwar wurde analysiert, in welchen Abteilungen die Krankschreibungsrate besonders hoch ist und wo sie besonders niedrig ist. Dann wurden probehalber einige Vorgesetzte aus Bereichen, in denen die Krankmeldungsrate sehr hoch war, in "gesündere" Abteilungen versetzt. Prompt stieg dort der Krankenstand an.

Weiterlesen: Welche Rolle spielt der Chef für das Burnout-Risiko?

   

Warum ruiniert Stress unsere Gesundheit gleich doppelt?

Um es gleich vorweg zu sagen: Wir reden hier von chronischem Dauerstress, nicht von kurzen Stressperioden, die ja durchaus auch mal Spaß machen können. Dass ein solcher Dauerstress, aus dem man sich kaum noch befreien kann, seelisch zermürben kann, ist bekannt. Vor allem dann, wenn er von außen aufgedrückt wird und keine Erfolgserlebnisse liefert. Was aber oft übersehen wird: Chronischer Stress gefährdet auch den Körper, nicht nur den Geist. Und zwar durch seine Helfershelfer.

Weiterlesen: Warum ruiniert Stress unsere Gesundheit gleich doppelt?

   

Auf welche Weise entfaltet Rosenwurz seine Wirkung gegen Stress und Überlastung?

Wie bei so vielen Arzneipflanzen ist das auch hier noch nicht so ganz klar. Man weiß seit Jahrhunderten, dass es wirkt (zumindest in bestimmten Regionen), aber keiner weiß so genau, warum. Beim Rosenwurz kommt hinzu, dass er als Heilpflanze in West- und Mitteleuropa erst vor kurzem "entdeckt" und populär wurde, dass man also noch gar nicht so viel Zeit hatte, den Wirkmechanismus näher zu beleuchten. Außerdem enthält die Rosenwurz-Wurzel, um die es hier ja geht, verschiedene Wirkstoffe, was die Aufgabe nicht leichter macht.

Weiterlesen: Auf welche Weise entfaltet Rosenwurz seine Wirkung gegen Stress und Überlastung?

   

Mails, Anrufe, Facebook: Wie kann man klassische Zeitfresser während der Arbeit eliminieren?

Eine dringende Aufgabe steht an. Sie müssen zum Beispiel eine Präsentation bis heute Abend fertig haben oder auch ein Konzeptpapier. Die Zeit ist knapp, der Druck ist hoch, Stress pur also. Und dann nerven einen auch noch ständige Mails oder das Telefon. Aber Sie ahnen es schon: Das muss nicht sein.

Weiterlesen: Mails, Anrufe, Facebook: Wie kann man klassische Zeitfresser während der Arbeit eliminieren?

   

Kann man akuten Stress auch wegessen? Oder wegtrinken?

Manchmal ja. Und wir meinen jetzt nicht das üppige Abendmahl oder die vier Gläser Wein, um "runterzukommen". Wir meinen das Glas Milch oder das Stück Schokolade zwischendurch.

Weiterlesen: Kann man akuten Stress auch wegessen? Oder wegtrinken?

   

In welchen DAX-Unternehmen sind Burnout-Fälle am häufigsten?

Diese Frage ist tatsächlich untersucht worden. Und zwar von einer Arbeitsgruppe der Asklepios-Kliniken. Die haben schlicht alle Burnout-Fälle in ihrem Klinik-Verbund mit den Unternehmen der Patienten abgeglichen und dann anhand der Patientenzahlen in allen übrigen Krankenhäusern hochgerechnet.

Weiterlesen: In welchen DAX-Unternehmen sind Burnout-Fälle am häufigsten?

   

Was ist die 60:40-Regel gegen Stress?

In Stressphasen neigt man dazu, den Tag besonders voll zu planen. Also möglichst viel schaffen zu wollen. Wenn man dann aber den Tag zu voll plant und wieder einmal nicht alles auf dem Zettel schafft, ist man noch gestresster. Und weil Dauerstress erwiesenermaßen die eigene Leistungsfähigkeit senkt, wird es am nächsten Tag auch nicht besser – eher schlechter.

Weiterlesen: Was ist die 60:40-Regel gegen Stress?

   

Stress im Berufsleben nimmt immer mehr zu: Legende oder Wahrheit?

Leider stimmt das. Stress, Druck durch hohe Arbeitsbelastung und alle damit einhergehenden Begleitsymptome nehmen immer mehr zu. Und das nicht nur im Vergleich zum Berufsleben vor 50 Jahren. Auch aktuell noch hält die Zunahme an. Im "Stressreport Deutschland 2012", einer wissenschaftlichen Bestandsaufnahme, gaben sage und schreibe 43% der Befragten an, ihre Stressbelastung habe in den letzten zwei Jahren zugenommen. Über 17.000 Berufstätige nahmen an der Studie teil.

Weiterlesen: Stress im Berufsleben nimmt immer mehr zu: Legende oder Wahrheit?

   

Wie kann man den Stress nach dem Urlaub reduzieren?

Das kennt fast jeder: Vor dem Urlaub kommt eine der größten Stressphasen überhaupt, weil noch so viel erledigt werden muss. Und nach dem Urlaub ist es noch schlimmer: Der Schreibtisch liegt voll mit unerledigter Post oder Unterlagen und zu allem Überfluss warten auch noch 746 Mails darauf, gelesen und schlimmstenfalls auch beantwortet zu werden. Und schon ist er hin, der schöne Erholungseffekt.

Weiterlesen: Wie kann man den Stress nach dem Urlaub reduzieren?

   

Gibt es Heilpflanzen gegen das Burnout-Syndrom?

Es gibt keine Wunderdroge gegen das Burnout-Syndrom. Und es wäre auch eine Illusion zu glauben, man könnte dieses Problem einfach mit einem Medikament aus der Welt schaffen. Allerdings gibt es tatsächlich eine Heilpflanze, die sich in Stressphasen bewährt hat und die auch beim Burnout-Syndrom einen Versuch wert ist: Rosenwurz.

Weiterlesen: Gibt es Heilpflanzen gegen das Burnout-Syndrom?

   

Stimmt es, dass man durch Sport auch Stress abbaut?

Klares Ja. Das ist sogar nachgewiesen. Vor allem Ausdauersportarten wie Jogging, Fahrradfahren oder Schwimmen sind perfekte "Stress-Löser". Aber auch, wenn einem das Gegenüber die Squash- oder Tennisbälle um die Ohren haut, ist es schwierig, noch an all den unerledigten Mist im Büro zu denken.

Weiterlesen: Stimmt es, dass man durch Sport auch Stress abbaut?

   

Kann man sich mit Medikamenten vor einem Burnout schützen?

Der beste Weg, um sich vor einem Burnout-Syndrom zu schützen, ist, aus der Stress-Spirale herauszuspringen. Dem Teufelskreis zu entrinnen, der da heißt: "Erst Druck von außen, dann zusätzlich Druck von innen, dann wegen der zu großen Belastung Leistungsabfall, dann Frust, dann noch mehr Druck". Aber den Wenigsten gelingt das, insbesondere wenn sie mittendrin stecken. Das Teuflische am Burnout-Syndrom ist ja gerade, dass die meisten Betroffenen hinterher berichten, sie hätten den ständigen Zuwachs an gefühltem Stress und den parallelen Stimmungsabfall sehr wohl wahrgenommen, hätten sich aber nicht daraus befreien können. Dann doch lieber ein paar Tabletten nehmen.

Weiterlesen: Kann man sich mit Medikamenten vor einem Burnout schützen?

   

Ich bin doch nicht schuld an meinem Stress! Oder doch?

Mann - Stress

Wenn man Menschen, die sich gerade gestresst fühlen, danach befragt, was der Grund ist, sind fast immer äußere Umstände schuld. Der Chef, die Familie, oder dass eben heute alles schief gelaufen ist. Das gilt auch für dauerhaften Stress: Fragen Sie mal jemanden, der ständig enorm lange arbeitet, warum er das tut. Er wird Ihnen immer sagen, dass das zwingend notwendig ist, weil sonst Unheil droht. Er wird nie sagen, das wolle er so, das sei also hausgemacht.

Weiterlesen: Ich bin doch nicht schuld an meinem Stress! Oder doch?

   

Was ist die "Rush Hour" des Lebens?

Die Zeit vom Abschluss der Ausbildung bis zur Lebensmitte.

Zum Hintergrund: Stress ist ein weit verbreitetes Phänomen unserer modernen Gesellschaft. Aber wenn man genau hinschaut, ist er alles andere als gleich verteilt. So sind Männer häufiger betroffen als Frauen (wobei dieser Unterschied mit zunehmendem beruflichen Engagement der Frauen immer mehr verschwindet). Vor allem aber ist eine bestimmte Altersgruppe besonders gestresst: die 25- bis 45-Jährigen.

Weiterlesen: Was ist die "Rush Hour" des Lebens?

   

Was ist das Holzfäller-Paradoxon?

Das „Holzfäller-Paradox“ ist ein Sinnbild für Stress, und wie man mit ihm umgehen sollte. Oder vielmehr, wie man mit ihm nicht umgehen sollte. Und das geht so:

"Ein Mann sagt zum Holzfäller: "Musst Du nicht mal Deine Säge schärfen?". Darauf der Holzfäller: "Ich muss noch so viele Bäume fällen, dass ich einfach nicht dazu komme."

Weiterlesen: Was ist das Holzfäller-Paradoxon?

   

Welche Berufsgruppen sind besonders Burnout-gefährdet?

Untersuchungen zeigen, dass vor allem Menschen, die in sozialen Berufen arbeiten, gefährdet sind, ein Burnout-Syndrom zu entwickeln. Also Berufsgruppen, die sich vor allem um andere Menschen kümmern: Altenpfleger, Sozialarbeiter, Lehrer, Krankenpfleger oder Ärzte. Experten schätzen die Zahl der Burnout-Gefährdeten hier auf 20-30%.

Weiterlesen: Welche Berufsgruppen sind besonders Burnout-gefährdet?

   

Wie wirkt sich Stress auf das Immunsystem aus?

Kurzfristig positiv. Langfristig negativ. Oder um es etwas zu konkretisieren: In der ersten Stunde stärkt Stress das Immunsystem. Hält er aber länger an, geht es mit den Abwehrkräften bergab.

Weiterlesen: Wie wirkt sich Stress auf das Immunsystem aus?

   

Autogenes Training gegen Stress: Hilft das jedem?

Nein. Denn damit "Autogenes Training" überhaupt helfen kann, muss man sich darauf einlassen. Und das ist nicht jedermanns Sache. Das gilt übrigens auch für andere klassische Meditations-Übungen.

Weiterlesen: Autogenes Training gegen Stress: Hilft das jedem?

   

Warum hatten die Menschen vor 100 Jahren weniger Stress?

Manchmal lohnt sich der Blick zurück. Wenn man in Tagebücher, Zeitschriftenartikel oder Bücher schaut, die vor ungefähr 100 Jahren oder noch früher verfasst wurden, wird man das Wort Stress so gut wie nie finden. Und auch keinen anderem Begriff, der den Zustand beschreibt, der für uns heute so alltäglich ist. Aber warum ist das so?

Weiterlesen: Warum hatten die Menschen vor 100 Jahren weniger Stress?

   

Kann man durch zu viel Stress Krebs bekommen?

Glauben tun das viele: In Umfragen gibt jeder Zweite an, dass Stress eine Ursache von Krebs ist. Einen wissenschaftlichen Beweis für einen kausalen Zusammenhang gibt es indes nicht. Allerdings ist es auch ausgesprochen kompliziert, einen solchen Zusammenhang nachzuweisen – oder zu widerlegen.

Weiterlesen: Kann man durch zu viel Stress Krebs bekommen?

   

Woran erkennt man, dass man gestresst ist?

Die meisten Menschen sind sich ja recht sicher, wann Sie Stress haben und wann nicht: "Ich bin gerade sehr im Stress" oder "Ich fühle mich total gestresst" sind ja fast schon Klassiker, so häufig hört man diese Sätze. Aber es gibt auch etwas objektivere Kriterien:

Weiterlesen: Woran erkennt man, dass man gestresst ist?

   

Welche Stoffe enthält Rosenwurz?

Die medizinisch genutzten Inhaltsstoffe des Rosenwurz sitzen in dessen Wurzel. Noch korrekter in dessen Rhizom, was botanisch etwas anderes ist als eine Wurzel, aber so genau wollen wir es hier nicht nehmen. Die Wurzel ist es übrigens auch, die so angenehm nach Rosen duftet und der Pflanze ihren Namen gab.

Weiterlesen: Welche Stoffe enthält Rosenwurz?

   

Welche Eigenschaften hat Rosenwurz?

Dem Rosenwurz wird eine ganze Reihe an gesundheitsfördernden Eigenschaften nachgesagt, von einer allgemeinen Stärkung des Körpers bis hin zur Steigerung der Fruchtbarkeit. Einiges davon mag Mythos sein, ist zumindest noch nicht wissenschaftlich bewiesen. Aber dass Rosenwurz die Widerstandsfähigkeit gegen Stress und Überlastungen erhöhen, ist wissenschaftlich bestens belegt.

Weiterlesen: Welche Eigenschaften hat Rosenwurz?

   

Wo und wie wächst Rosenwurz?

Der Rosenwurz gehört zu den sogenannten Dickblattgewächsen. Biologen nennen diese Pflanzengattung Crassulaceae (aber das muss man sich nicht merken). Es handelt sich um einen flachen Strauch mit einer Höhe von meist nicht mehr als 20 cm, der aufgrund seiner Struktur ideal an kältere Regionen angepasst ist.

Weiterlesen: Wo und wie wächst Rosenwurz?

   

Welche körperlichen und seelischen Folgen kann Stress haben?

Bei körperlichen Stress-Folgen denken die meisten an ein Magengeschwür oder einen Herzinfarkt. Das sind zwar tatsächlich mögliche Auswirkungen von Stress, aber die Liste möglicher Auswirkungen ist sehr viel länger und zumindest der Herzinfarkt steht nicht an erster Stelle. Zumindest nicht direkt, denn hier sind es eher andere Stress-Folgen (Bluthochdruck, starkes Rauchen, ungesunde Lebensführung), die letztlich das Herz gefährden.

Weiterlesen: Welche körperlichen und seelischen Folgen kann Stress haben?

   

Was ist der Unterschied zwischen Eustress und Disstress?

Etwas vereinfacht gesprochen ist Eustress guter Stress und Disstress schlechter Stress. Hinter dieser Unterscheidung steckt die Beobachtung, dass Stress, der mit negativen Gefühlen einhergeht, sehr viel belastender für Körper und Seele ist als wenn der Grund für den Stress ein positiver ist.

Weiterlesen: Was ist der Unterschied zwischen Eustress und Disstress?

   

Was sind Adaptogene?

Adaptogene sind vereinfacht gesprochen Heilpflanzen gegen Stress-Symptome. Wobei es sich hier nicht um Beruhigungsmittel handelt, sondern um pflanzliche Arzneistoffe, die Körper und Geist belastbarer und widerstandsfähiger gegenüber Stress und Überlastung machen.

Weiterlesen: Was sind Adaptogene?

   

Ist die Wirkung von Vitamin B gegen Stress wissenschaftlich gesichert?

Die Wirksamkeit von Einzelwirkstoffen gegen Stress wissenschaftlich zu testen, ist extrem schwierig, weil schon alleine die Objektivierbarkeit von Stress die Forscher vor enorme Probleme stellt. Wenn es dann auch noch um ein Vitamin geht, dass auch in zahlreichen Lebensmitteln enthalten ist, wird es besonders schwierig. Dennoch ist es australischen Wissenschaftlern jetzt gelungen, in einer kleinen Studie den Effekt von Vitamin B gegen Stressreaktionen nachzuweisen.

Weiterlesen: Ist die Wirkung von Vitamin B gegen Stress wissenschaftlich gesichert?

   
Google-Anzeigen