Schleimbeutelentzündung in der Schulter – Bursitis

Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um das Thema Schleimbeutelentzündung der Schulter (Bursitis). Von den Ursachen bis zur Behandlung.

Was ist eine Bursitis der Schulter?

Eine Bursitis der Schulter ist eine Schleimbeutelentzündung (Bursa synovialis). Ein Schleimbeutel (Bursa) ist ein kissenartiges Gebilde mit gallertartiger Flüssigkeit.

Der Schleimbeutel verhindert die Reibung zwischen Knochen und weichen Strukturen, wie Muskeln, Bänder und Sehnen. (Auch unter der Haut befinden sich Schleimbeutel). Nur so ist ein reibungsloses Gleiten möglich, ohne dass eine Beschädigung oder Abrieb der Sehne erfolgt.

Weiterlesen: Was ist eine Bursitis der Schulter?

   

Schleimbeutelentzündung in der Schulter: Welche Symptome sind dann typisch?

Der typische Schmerz einer Schleimbeutelentzündung (Bursitis) in der Schulter ist ein heftig einschießender Schmerz bei bestimmten Bewegungen. Mit den Schmerzen ist es nur eingeschränkt, oder überhaupt nicht möglich, Bewegungen auszuführen. Der am meisten betroffene Schleimbeutel ist der Bursa subacromialis. Dieser Schleimbeutel sitzt direkt unter dem Schulterdach. So wird verhindert, dass beim Heben über den Kopf, die Oberarmknochen gegen die Schulterknochen stoßen.

Weiterlesen: Schleimbeutelentzündung in der Schulter: Welche Symptome sind dann typisch?

   

Schleimbeutelentzündung in der Schulter: Was kann ich im Alltag tun?

Eine Schleimbeutelentzündung in der Schulter ist sehr schmerzhaft und muss in der akuten Phase geschont und gekühlt werden. Werden die Schmerzen bemerkt, sollte die betroffene Stelle umgehend ruhig gestellt und gekühlt werden. Passiert dies nicht, besteht die Gefahr einer chronischen Erkrankung.

Weiterlesen: Schleimbeutelentzündung in der Schulter: Was kann ich im Alltag tun?

   

Schleimbeutelentzündung in der Schulter: Heilt das von selbst oder muss operiert werden?

Die Ursache der Schleimbeutelentzündung ist abzuklären und sollte immer therapiert werden. Nur so können Komplikationen ausgeschlossen und ein chronischer Verlauf verhindern werden. Eine Bursitis, die durch Überlastung entstanden ist, kann in der akuten Phase schnell behoben werden.

Eine Bursitis entsteht nicht nur durch Überlastung. Es gibt noch andere Ursachen.

Weiterlesen: Schleimbeutelentzündung in der Schulter: Heilt das von selbst oder muss operiert werden?

   

Schleimbeutelentzündung in der Schulter: Helfen Spritzen oder Medikamente?

Eine Schleimbeutelentzündung (Bursitis) ist wie jede Entzündung mit kühlenden Mitteln zu behandeln. Gelenke, auch die Schulter, sollte während der schmerzhaften akuten Phase ruhig gestellt und ärztlich behandelt werden.

Weiterlesen: Schleimbeutelentzündung in der Schulter: Helfen Spritzen oder Medikamente?

   
Google-Anzeigen