Kalkschulter

Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um das Thema Kalkschulter (Tendinitis calcarea). Von den Ursachen bis zur Behandlung.

Was ist eine Kalkschulter?

Wenn Sie das Wort Kalkschulter (Tendinitis calcarea) hören, denken Sie nicht, dass Ihre gesamte Schulter verkalkt ist oder der Arm in Kürze nicht mehr zu gebrauchen ist. So ist das nicht.

Weiterlesen: Was ist eine Kalkschulter?

 

Welche Ursachen hat die Kalkschulter?

Die Ursachen der Kalkschulter (Tendinitis calcarea) sind unterschiedlich und können durch äußere Einflüsse oder durch mechanische Überlastung entstehen. Für eine genaue Diagnose bedarf es einer Abklärung durch den Orthopäden.

Weiterlesen: Welche Ursachen hat die Kalkschulter?

   

Welche Symptome sprechen für eine Kalkschulter?

Die ersten Symptome einer Kalkschulter beginnen mit Verspannungen im Nackenbereich und strahlen über die Schulter in den Arm. Hinzu kommen Schmerzen und eine Bewegungseinschränkung, wenn der Arm über den Kopf gehoben wird. Zum Beispiel beim Haare kämmen oder Föhnen.

Weiterlesen: Welche Symptome sprechen für eine Kalkschulter?

 

Geht eine Kalkschulter von allein wieder weg?

Wenn die Schulter plötzlich höllisch schmerzt, kann das an Kalkablagerungen im Sehnenbereich der Schulter liegen. Die gute Nachricht für Betroffene: Oft heilt die sogenannte Kalkschulter von allein aus.

Weiterlesen: Geht eine Kalkschulter von allein wieder weg?

   

Wie wird eine Kalkschulter behandelt?

Ist eine Kalkschulter diagnostiziert, wird meist sofort mit konservativen Behandlungsmaßnahmen begonnen. Konservativ bedeutet hier: ohne Operation, also Behandlung "von außen".

Weiterlesen: Wie wird eine Kalkschulter behandelt?

 

Kalkschulter: Was kann ich im Alltag dagegen tun?

Im akuten Zustand ist eine Entlastung für die Kalkschulter angebracht. Denn mit jeder Bewegung entsteht erneut eine Reizung, was eine Beschwerdefreiheit unmöglich macht.

Weiterlesen: Kalkschulter: Was kann ich im Alltag dagegen tun?

   

Kalkschulter: Werde ich mit Krankengymnastik beschwerdefrei?

Bei einer Kalkschulter (Tendinosis calcarea) ist die physiotherapeutische Betreuung unumgänglich. Für jeden Patienten stehen individuell viele Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Ziel der Physiotherapie ist es, die Beschwerden zu lindern, die Wiederherstellung der normalen Beweglichkeit und Kraftaufbau.

Weiterlesen: Kalkschulter: Werde ich mit Krankengymnastik beschwerdefrei?

 

Kalkschulter: Kann das operiert werden?

Grundsätzlich kann eine Kalkschulter (Tendinosis calcarea) operiert werden. Bevor jedoch eine Operation in Erwägung gezogen wird, müssen alle konservativen, also nicht-operativen Maßnahmen ergriffen, um eine Operation zu vermeiden. Erst wenn alle diese therapeutischen Maßnahmen ausgeschöpft sind, sollte ernsthaft erwogen werden, die Kalkherde operativ zu entfernen.

Weiterlesen: Kalkschulter: Kann das operiert werden?

   
Google-Anzeigen