Hohes Risiko für zweiten Schlaganfall: Welche Medikamente werden dann empfohlen?

Zu den wichtigsten Medikamenten zur Vorbeugung eines erneuten Schlaganfalls gehören sogenannte Thrombozytenfunktionshemmer. Deren wesentliche Vertreter sind in diesem Fall Acetylsalicylsäure (ASS), Dipyridamol und Clopidogrel.

Bei einem hohen Risiko für einen zweiten Schlaganfall empfehlen die aktuellen Leitlinien ein Kombinationspräparat, bestehend aus 25 mg ASS und 200 mg Dipyridamol (Aggrenox® retard), das zweimal täglich eingenommen werden muss. Alternativ kommt auch Clopidogrel (Iscover®, Plavix®) in einer Dosierung von 75 mg täglich in Betracht. Beide Arzneimittel haben sich in einer Vergleichsstudie als gleichwertig erwiesen.

Bestehen ein erhöhter Blutdruck oder erhöhte Cholesterinwerte, ist zusätzlich die Einnahme von Blutdrucksenkern und Cholesterinsenkern (aus der Gruppe der Statine) dringend erforderlich.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn
Quelle: Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und der Deutschen Schlaganfallgesellschaft

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen