Grundlagenwissen

Hier finden Sie von uns zusammengestellte Beiträge aus Wikipedia, die das wesentliche Grundlagenwissen zu Rückenschmerzen zusammenfassen.

 

 

prev
next

Rückenschmerzen (Dorsalgie)

Rückenschmerzen sind mehr oder minder starke Schmerzen des menschlichen Rückens, die ganz unterschiedliche Ursachen haben können. Mediziner sprechen von Dorsalgie (v. lat. dorsum ‚Rücken‘ und griech. ἄλγος algos ‚Schmerz‘), oder ...

Weiterlesen

Rückenschmerzen: Diagnostik

Die Anamnese erfragt die Schmerzcharakteristik, z. B. bei welcher Gelegenheit die Schmerzen auftreten und ob sie bewegungsabhängig sind. Die klinische Untersuchung soll z. B. anatomische Längendifferenzen der Beine und hieraus ...

Weiterlesen

Rückenschmerzen: Therapie und Vorbeugen

Die Behandlung richtet sich nach der Ursache der Beschwerden. Allerdings handelt es sich bei der überwiegenden Anzahl von Schmerzepisoden um ein vorübergehendes Ereignis, das nur einer symptomatischen Therapie (Schmerzmittel, Krankengymnastik, ...

Weiterlesen

Rückenschmerzen: Ursachen

Der wohl häufigste Anlass für eine Dorsalgie besteht in einer Funktionsstörung der Gelenke im Bereich der Wirbelsäule. Das sind die Wirbelgelenke, mit denen die Wirbelkörper untereinander kommunizieren, und die, mit ...

Weiterlesen

 

prev
next

Blockierung (reversible segmentale Dysfunktion)

Der Begriff Blockierung (auch reversible segmentale Dysfunktion) bezeichnet in der Manuellen Medizin die vorübergehende Einschränkung der Beweglichkeit eines oder mehrerer Gelenke ohne erkennbare organische Veränderungen. Blockierungen sollen ...

Weiterlesen

Blockierung: Funktionelle Anatomie

Der Begriff „Blockierung“ im hier beschriebenen Sinn ist ein Schlüsselbegriff in der Manuellen Medizin (syn. Chirotherapie). In anderen Fachgebieten wie Orthopädie, Sport- oder Allgemeinmedizin wird der Begriff zum Teil ebenfalls ...

Weiterlesen

Blockierung: Neurophysiologische Erklärung

Schmerzhafte Störungen am Haltungs- und Bewegungsapparat lassen sich unter neurophysiologischen Gesichtspunkten in einen „gerichteten Rezeptorschmerz“ (klassische Blockierung), sowie die primär und die sekundär erhöhte Schmerzempfindlichkeit (Hyperalgesie) ...

Weiterlesen

Blockierung: Behandlung (Deblockierung)

Da es sich bei einer Blockierung um eine reversible, segmentale Bewegungsstörung handelt, ist das Ziel der Behandlung die vollständige Wiederherstellung der Beweglichkeit des betroffenen Gelenkes. Diese Maßnahme wird als Deblockieren ...

Weiterlesen

Blockierung: Ursachen und Diagnose

Die Annahmen über die Ursachen von Blockierungen beruhen auf Erfahrungen, sind wissenschaftlich aber nicht ...

Weiterlesen

 

prev
next

Bandscheibenvorfall

Der Bandscheibenvorfall (lat. Prolapsus nuclei pulposi, Discusprolaps, auch Bandscheibenprolaps, BSP) ist eine Erkrankung der Wirbelsäule, bei der Teile der Bandscheibe in den Wirbelkanal – den Raum, in dem das Rückenmark ...

Weiterlesen

Bandscheibenvorfall: Ursachen

Bandscheiben sind bradytrophe Gewebe, das heißt sie werden nicht direkt aus dem Blutkreislauf heraus mit Nährstoffen versorgt, sondern durch Diffusion. Hierbei spielen semipermeable Membranen, welche die Knorpelringe voneinander trennen, die ...

Weiterlesen

Bandscheibenvorfall: Symptome und Diagnose

Symptome des Bandscheibenvorfalls sind starke, häufig in ein oder beide Arme (Brachialgie) oder in ein oder beide Beine (Ischialgie, Cruralgie) ausstrahlende Schmerzen, oft mit einem Taubheitsgefühl im Versorgungsgebiet der eingeklemmten ...

Weiterlesen

Bandscheibenvorfall: Behandlung

Sowohl konservative Behandlung (Physiotherapie – Chiropraktik – Streckgeräte) als auch die seltenere Beseitigung des auf die Nervenwurzel drückenden Bandscheibenteils mittels einer Operation können zum Erfolg im Sinne der Entlastung der ...

Weiterlesen

 

prev
next

Spondylolisthesis

Eine Spondylolisthesis, umgangssprachlich ein Wirbelgleiten oder eingedeutscht nach dem Französischen eine Spondylolisthese (von griechisch σπόνδυλος, „Wirbel“ und altgriechisch ὀλίσθησις, „Gleiten“) genannt, ist eine Instabilität der Wirbelsäule, bei der das ...

Weiterlesen

Spondylolisthesis: Ursachen

Die Spondylolisthesis kann verschiedene Ursachen haben, so sind aktuell (2007) nachfolgend gelistete Formen bekannt, von denen teilweise wiederum zwei Subtypen ...

Weiterlesen

Spondylolisthesis: Diagnostik

Man unterscheidet nach Meyerding (MD) vier Schwerestadien: MD I°: Versatz der Wirbelkörper zueinander um weniger als 25 % der Wirbelkörpertiefe, MD II°: Versatz um 25–50 %, MD III°: Versatz um 50–75 %, MD IV°: Versatz um mehr ...

Weiterlesen

Spondylolisthesis: Behandlung

In nahezu allen Fällen wird mit der konservativen Therapie begonnen. Zunächst wird zur vorübergehenden Stützung des Rumpfes eine geeignete Rumpforthese vom Arzt ...

Weiterlesen

Anzeigen