Was ist das ISG-Syndrom?

Das ISG-Syndrom bezeichnet eine bestimmte Form von Rückenschmerzen (Kreuzschmerzen), die vom sogenannten Iliosakralgelenk ausgehen. Das ist die Gelenkverbindung zwischen dem Kreuzbein (Teil der Wirbelsäule unterhalb der Lendenwirbelsäule) und dem sogenannten Darmbein, einem Teil des Beckenknochens.

Alternativ wird auch von iliosakralen Rückenschmerzen gesprochen.

Autor:

Anzeigen