Gegen welche Erkrankungen oder Beschwerden wirkt Ackerschachtelhalm?

Ackerschachtelhalm werden harntreibende, blutreinigende, blutstillende und entzündungshemmende Effekte zugesprochen.

Die Heilpflanze kann deshalb bei folgenden Erkrankungen oder Beschwerden hilfreich sein:

  • Blasenschwäche (als Tee)
  • Blasenentzündungen (als Tee)
  • Nierenschwäche (als Tee)
  • Durchblutungsstörungen
  • Blutungen und Wunden
  • Nasenbluten
  • Krampfadern
  • schwache Monatsblutung
  • rheumatische Schmerzen
  • Ödeme (Wassereinlagerungen im Gewebe)
  • Entzündungen der Haut (äußerliche Anwendung)
  • Schwangerschaftsstreifen (äußerliche Anwendung)
  • Frostbeulen (äußerliche Anwendung)


Autor:

Anzeigen