Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Themen Nervosität, Anspannung und innere Unruhe auf einen Blick

Auf diesem Portal finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Fragen und Antworten zu den Themen Nervosität, Anspannung und innere Unruhe.

Wir, ein Team aus Ärzten und Patienten, stellen laufend weitere Fragen und Antworten ein.

Wenn Sie bestimmte Themenwünsche haben, schreiben Sie uns!

Ihr Navigator-Team

Welche Lebensmittel sind schlecht für die Nerven?

Meistens ist von den Nährstoffen, Nahrungsmitteln und Präparaten die Rede, die besonders gut für ein starkes Nervenkostüm sind. Das ist auch richtig so. Nur sollten Sie dabei nicht vergessen zu prüfen, ob auf Ihrem offiziellen oder heimlichen Speiseplan vielleicht Produkte stehen, die schädlichen Einfluss auf die Nervengesundheit haben könnten.

Weiterlesen: Welche Lebensmittel sind schlecht für die Nerven?

   

Immer nervös und gereizt: Was meinen Ärzte mit vegetativer Dystonie?

Die vegetative Dystonie ist keine Erkrankung im eigentlichen Sinn, sondern eher eine Zustandsbeschreibung. Typische Symptome sind nervöse Unruhe, Angespanntheit, Schlafprobleme, Herzrasen oder Kopfschmerzen. Aber was ist nun eine vegetative Dystonie?

Weiterlesen: Immer nervös und gereizt: Was meinen Ärzte mit vegetativer Dystonie?

   

Wo und wie entsteht Nervosität?

Nervosität als Dauerzustand bedeutet den Verlust der inneren Gelassenheit und Ausgeglichenheit. Sie beruht auf einer Dauerreizung des unbewussten Nervensystems (Vegetativum), die medizinisch auch als vegetative Dysregulation bezeichnet wird.

Weiterlesen: Wo und wie entsteht Nervosität?

   

Welche Ernährung stärkt die Nerven?

Süßigkeiten werden zwar gerne mal als Nervennahrung bezeichnet. Einen relevanten Anteil an Ihrer Ernährung sollten sie aber lieber nicht ausmachen. Zur Nervenstärkung gibt es viele andere und viel besser geeignete Nahrungsmittel.

Weiterlesen: Welche Ernährung stärkt die Nerven?

   

Ist Studentenfutter wirklich gut für die Nerven?

Ja. Der Name kommt nicht von ungefähr. Wer viel lernt und deshalb hochkonzentriert sein muss, der benötigt schnell verwertbaren Nachschub an Nervennahrung. Und den hält das Studentenfutter mit einer Kombination aus Nüssen und Trockenfrüchten bereit.

Weiterlesen: Ist Studentenfutter wirklich gut für die Nerven?

   

Ist Schokolade oder ein Apfel besser für die Nerven?

Bei vielen Menschen tendiert das Gehirn zur Schokolade, wenn es die Wahl zwischen einem Apfel und der Süßigkeit hat. Warum? Weil der Zucker in der Schokolade als schnell verfügbare Glukose (Einfachzucker) vorliegt. Und das ist der Treibstoff für unser Denkorgan.

Weiterlesen: Ist Schokolade oder ein Apfel besser für die Nerven?

   

Woran erkennt man, dass man zu nervös ist?

Hin und wieder mal nervös zu sein, ist normal. Ist man aber ständig oder zumindest sehr häufig angespannt und unruhig, dann ist das zu viel. Entscheidend bei Nervosität ist also ihre Dosis und Dauer. Ab einer gewissen Menge wird sie zur gesundheitlichen Belastung.

Weiterlesen: Woran erkennt man, dass man zu nervös ist?

   

Welche Entspannungsübungen helfen am besten gegen nervöse Unruhe?

Es gibt sehr viele verschiedene Entspannungsübungen, aber keine, die pauschal besser wäre als die anderen. Jede Entspannungstechnik ist potenziell hilfreich – vorausgesetzt, sie wird angewendet. Die besten Chancen hat somit die Methode, von der Sie persönlich glauben, sie auch tatsächlich regelmäßig auszuüben.

Weiterlesen: Welche Entspannungsübungen helfen am besten gegen nervöse Unruhe?

   

Kann ständige Nervosität zum Herzinfarkt führen?

Wenn Sie ständig nervös sind, bekommen Sie deshalb noch keinen Herzinfarkt. Positiv für Ihre Herzgesundheit ist dieser Zustand aber auch nicht. Das gilt vor allem, wenn Sie ohnehin schon Herzprobleme haben.

Weiterlesen: Kann ständige Nervosität zum Herzinfarkt führen?

   

Zu nervös: Gibt es einfache Tricks, um ruhiger zu werden?

Gegen innere Unruhe gibt es viele beachtenswerte Selbsthilfe-Tipps, wie man sich entspannen und beruhigen kann. Ob diese Tipps scheinbar selbstverständlich oder etwas anspruchsvoller sind – entscheidend ist, dass Sie die Hinweise und Empfehlungen beherzigen und umsetzen. Und das ist manchmal schwieriger als man denkt.

Weiterlesen: Zu nervös: Gibt es einfache Tricks, um ruhiger zu werden?

   

Kann man nervöse Unruhe auch homöopathisch behandeln?

Ja. Viele Schulmediziner sprechen der Homöopathie zwar jede Wirksamkeit ab, insbesondere weil deren Wirkung nach gängiger wissenschaftlicher Lehrmeinung nicht nachzuweisen und auch nicht zu erklären ist. Dabei übersehen sie aber, dass viele Anwender – und um die geht es ja – genau das Gegenteil sagen. Nämlich, dass ihnen homöopathische Mittel helfen.

Weiterlesen: Kann man nervöse Unruhe auch homöopathisch behandeln?

   

Wie gut wirken pflanzliche Beruhigungsmittel?

Pflanzliche Beruhigungsmittel werden bereits seit Jahrtausenden eingesetzt. Ihre entspannende Wirkung bei innerer Unruhe und starker Anspannung ist mittlerweile wissenschaftlich belegt. Auch das Einschlafen können sie gut unterstützen.

Weiterlesen: Wie gut wirken pflanzliche Beruhigungsmittel?

   

Welche Beruhigungsmittel helfen am besten gegen Nervosität?

Das ist so pauschal nicht zu beantworten. Es kommt u.a. darauf an, wie stark Ihre Nervosität ausgeprägt ist, welche Gründe sie hat und wie gut Ihr Organismus auf die verschiedenen Beruhigungsmittel anspricht.

Weiterlesen: Welche Beruhigungsmittel helfen am besten gegen Nervosität?

   

Extrem nervös: Was kann man in dem Moment dagegen tun?

Es gibt zahlreiche Tipps, Techniken und Hilfsmittel gegen starke Nervosität. Und natürlich auch Medikamente und Naturheilmittel. Für alle gilt: Was für Sie persönlich in welcher Situation am besten geeignet ist und wirkt, können nur Sie selbst herausfinden.

Weiterlesen: Extrem nervös: Was kann man in dem Moment dagegen tun?

   

Was kann ich gegen hektische Flecken tun?

Da die Bildung hektischer Flecken als sichtbare Gefühlsregung unwillkürlich abläuft, können Sie sie nicht stoppen. Also müssen Sie dafür sorgen, dass es möglichst erst gar nicht zu dieser Stressreaktion des Nervensystems kommt oder zumindest nicht so ausgeprägt. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten mit unterschiedlichem Aufwand und unterschiedlichen Erfolgschancen.

Weiterlesen: Was kann ich gegen hektische Flecken tun?

   

Wie entstehen hektische Flecken?

Hektische oder nervöse Flecken sind eine überschießende Reaktion des unbewussten Nervensystems. Dessen parasympathischer Teil stellt dabei die winzigen Blutkapillaren in der Haut schlagartig weit. Folglich schießt mehr Blut hindurch und die betreffenden Hautpartien leuchten knallrot auf. Da die Kapillardichte auf der Haut nicht exakt gleichmäßig verteilt ist, kommt es an den stärker durchbluteten Stellen zur Bildung der hektischen Flecken.

Weiterlesen: Wie entstehen hektische Flecken?

   

Hilft Sport gegen nervöse Unruhe?

Ja. Sportliche Bewegung ist eine äußerst wirksame Maßnahme, um innere Unruhe- und Anspannungszustände abzubauen. Dabei kommt es gleich zu mehreren positiven Effekten, die zu einer Stabilisierung des in Schieflage geratenen Vegetativums (unbewusstes Nervensystem) beitragen.

Weiterlesen: Hilft Sport gegen nervöse Unruhe?

   

Kann nervöse Unruhe auch körperliche Ursachen haben?

Ja, das ist möglich. Zwar stecken hinter nervösen Beschwerden in der Mehrzahl der Fälle keine organischen Ursachen, sondern vor allem Stress und andere geistig-seelische Probleme. Dennoch sind die engen Beziehungen zwischen Körper, Geist und Seele keine Einbahnstraße, sondern bedingen eine wechselseitige Beeinflussung.

Weiterlesen: Kann nervöse Unruhe auch körperliche Ursachen haben?

   

Warum bin ich so nervös (und andere nicht)?

Nervöse Unruhe ist ein verbreitetes Phänomen in unserer Gesellschaft. Tendenz steigend. Wenn Sie an Ihrer Nervosität leiden, befinden Sie sich sozusagen in guter Gesellschaft. Denn die natürlichen, strukturgebenden Rhythmen wie Tag und Nacht, Jahreszeiten, Aktivitäts- und Ruhephasen fallen den modernen Lebensgewohnheiten zunehmend zum Opfer. Sei es im Beruf, in der Freizeit, in der Familie oder beim Konsumverhalten.

Weiterlesen: Warum bin ich so nervös (und andere nicht)?

   

Ein starkes Nervenkostüm: Gibt es das überhaupt?

Ja, das gibt es. Oder anders ausgedrückt: Es gibt tatsächlich große Unterschiede in unserer Fähigkeit, mit Stress und ähnlichen Belastungen umzugehen. Einige Menschen bleiben in solchen Situationen cool, beweisen gute Nerven und Geduld und bleiben auch seelisch stabil. Das wird aber leider nicht jedem in die Wiege gelegt oder anerzogen. Die gute Nachricht: Es kann aber erlernt, trainiert, gefördert und gepflegt werden.

Weiterlesen: Ein starkes Nervenkostüm: Gibt es das überhaupt?

   

Wie lange dauert es, bis Dysto-loges wirkt?

Die Wirkung des homöopathischen Mittels dysto-loges® S setzt in der Regel relativ rasch ein. Bereits eine Stunde nach der Einnahme sind oft schon erste Effekte zu spüren. Allerdings kann es zu einer für Homöopathika typischen Erstverschlimmerung der Symptome kommen. Die nervöse Unruhe kann also zu Beginn sogar zunehmen. Das ist normal und nach homöopathischer Leere ein Indiz für die Wirksamkeit.

Weiterlesen: Wie lange dauert es, bis Dysto-loges wirkt?

   

Warum gilt dysto-loges® S als homöopathisches Mittel und nicht als pflanzliche Arznei?

Das Präparat dysto-loges® S ist als homöopathisches Mittel auf pflanzlicher Basis konzipiert. Von den fünf verschiedenen Pflanzenextrakten ist nur die Passionsblume (Passiflora incarnata) als Urtinktur enthalten, was vom Wirkstoffgehalt her am ehesten einem nichthomöopathischen pflanzlichen Arzneimittel entspricht. Die homöopathische Aufbereitung der anderen vier Wirkstoffe besteht in einer Verreibung (Trituratio; für die Tabletten) bzw. Verschüttelung (Dilutio; für die Tropfen) in D4- bzw. D6-Potenzierungen. Diese vier Wirkstoffe sind also hochgradig verdünnt.

Weiterlesen: Warum gilt dysto-loges® S als homöopathisches Mittel und nicht als pflanzliche Arznei?

   

Auf welche Weise wirkt Dysto-loges gegen nervöse Unruhe?

Bei dysto-loges® S handelt es sich um ein homöopathisches Komplexmittel. Also ein Homöopathikum mit mehreren Wirkstoffen. Es enthält eine Kombination aus fünf verschiedenen Pflanzenextrakten: Passionsblume, Gelber Jasmin, Reserpinum, Weißer Nieswurz und Kaffee.

Weiterlesen: Auf welche Weise wirkt Dysto-loges gegen nervöse Unruhe?

   
Anzeigen