Wie äußert sich ein Morbus Parkinson in der Frühphase?

Die für den Morbus Parkinson so typischen Symptome (Bewegungsarmut, Zittern etc.) sind in der Frühphase der Erkrankung oftmals noch nicht sehr ausgeprägt, so dass die Erkrankung nicht immer gleich richtig erkannt wird.

Häufig klagen die Betroffenen in der Frühphase über Schmerzen und Verspannungen im Bewegungsapparat, so dass man eher an orthopädische Probleme oder rheumatische Erkrankungen denkt. Auch unspezifische Allgemeinsymptome wie Müdigkeit, Niedergeschlagenheit, Verstopfung, innere Unruhe oder Schweißausbrüche können den eigentlichen Parkinson-Beschwerden oft vorausgehen.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Google-Anzeigen