Blutdruckwerte: Systolischer und diastolischer Blutdruck

Bei der Blutdruckmessung werden bekanntlich immer zwei Werte gemessen: der systolische (oberer Wert) und der diastolische Blutdruck (unterer Wert). 140/80 (gesprochen 140 zu 80) bedeutet also, dass der systolische Blutdruck den Wert 140, der diastolische den Wert 80 hat.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Bluthochdruck

weiterlesen...

Der systolische Druck ist dabei der Druck, der entsteht, wenn sich das Herz gerade zusammenzieht und das Blut in die Arterien pumpt. Der Druck in der Erschlaffungsphase, in der das Herz praktisch Luft holt zum nächsten Pumpen, ist dann der diastolische Blutdruck.

Google-Anzeigen