Wie hängen Schilddrüse und Bluthochdruck zusammen?

Schilddrüse und BluthochdruckDie Schilddrüse bildet wichtige Hormone, die den Stoffwechsel des Körpers beeinflussen und auch den Blutdruck.

Vor allem bei einer Über-, aber auch Unterfunktion der Schilddrüse kann der Blutdruck erhöht sein.

Schilddrüse und Bluthochdruck

Bei der Überfunktion der Schilddrüse kommt es aufgrund einer vermehrten Produktion von Schilddrüsenhormonen zu einem beschleunigten Stoffwechsel und Symptomen wie Herzrasen, Bluthochdruck, Gewichtsabnahme, Nervosität u.a.

Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse und zu wenig Schilddrüsenhormonen ist der Stoffwechsel verlangsamt. Eine Gewichtszunahme, Müdigkeit, Kälteempfindlichkeit, langsamer Puls sowie niedriger (manchmal aber auch erhöhter) Blutdruck sind als Folge möglich.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Bluthochdruck

weiterlesen...

Lesen Sie dazu auch:
Nackenschmerzen: Schlecht für den Blutdruck

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Google-Anzeigen