Grundlagen

Was ist eigentlich ein zu hoher Blutdruck? Und warum steigt er plötzlich an? Darum geht es in diesem Kapitel zu den Grundlagen.

Was bedeutet essentielle Hypertonie?

Beim Bluthochdruck wird zwischen zwei Formen unterschieden: Beim essentiellen primären Bluthochdruck können erbliche Faktoren und Risikofaktoren wie Übergewicht, erhöhte Blutfette, Bewegungsmangel, Stress und Rauchen ursächlich sein. Etwa 80% der Menschen mit Bluthochdruck leiden an dieser Form.

Weiterlesen: Was bedeutet essentielle Hypertonie?

   

Blutdruck messen: Wann ist der Blutdruck zu hoch?

Bei der Messung des Blutdrucks sind zwei Werte relevant. Der erste, höhere Messwert gibt den Druck des Blutes im arteriellen Gefäßsystem an, der herrscht, wenn das Herz das Blut ausgeworfen hat (Systole). Der zweite Wert ist der im Gefäßsystem herrschende Druck, wenn der Herzmuskel entspannt ist (Diastole).

Weiterlesen: Blutdruck messen: Wann ist der Blutdruck zu hoch?

   

Warum galt früher ein Blutdruck von 100 plus Lebensalter als oberer Wert als normal, heute dagegen weitaus niedrigere Werte?

Man weiß heute, dass die früher mit der Formel 100 plus Lebensalter festgelegten oberen Blutdruckwerte besonders für ältere Menschen viel zu hoch sind und Gefäße und Organsysteme wie das Herz schädigen.

Weiterlesen: Warum galt früher ein Blutdruck von 100 plus Lebensalter als oberer Wert als normal, heute dagegen weitaus niedrigere Werte?

   

Sind die Blutdruckwerte von der Tageszeit abhängig?

Ja, der Blutdruck schwankt im 24-Stunden-Tagesverlauf typischerweise auch dann, wenn man gar nichts besonderes tut. Tagsüber sind die Werte allgemein höher als nachts. Dies ist jedoch von den Tagesaktivitäten und -belastungen abhängig.

Weiterlesen: Sind die Blutdruckwerte von der Tageszeit abhängig?

   

Ist der Blutdruck im Sommer niedriger als im Winter?

Ja, das kann vorkommen. Bei großer Hitze erweitern sich die Gefäße, so dass der Blutdruck abfallen kann. Je nach Höhe des Blutdruckabfalls kann es dann auch zu Beschwerden wie Schwindel, Müdigkeit und Schwäche kommen.

Weiterlesen: Ist der Blutdruck im Sommer niedriger als im Winter?

   

Kann sich ein erhöhter Blutdruck von allein wieder zurückbilden?

In gewissen Grenzen können dauerhaft erhöhte Blutdruckwerte auch ohne medikamentöse Therapie wieder sinken – allerdings nicht von ganz allein. Dafür sind konsequente Veränderungen der Lebensgewohnheiten notwendig.

Weiterlesen: Kann sich ein erhöhter Blutdruck von allein wieder zurückbilden?

   

Nimmt Bluthochdruck in der Bevölkerung zu?

In Deutschland ist eine Zunahme von Übergewicht bereits bei Kindern und Jugendlichen zu verzeichnen, so dass auch zu vermuten ist, dass die Häufigkeit des Bluthochdrucks zunehmen wird.

Weiterlesen: Nimmt Bluthochdruck in der Bevölkerung zu?

   

Ist ein niedriger Blutdruck immer gesund?

Nein, ein niedriger Blutdruck mit Werten unter 105 und 65 mmHg kann auch krankhafte Ursachen haben oder aber gesundheitlich nachteilige Auswirkungen.

Weiterlesen: Ist ein niedriger Blutdruck immer gesund?

   

Gibt es in Deutschland regionale Unterschiede in der Auftretenshäufigkeit des Bluthochdrucks?

Ja, nach der Studie „Gesundheit in Deutschland“ aus dem Jahr 2009 liegt die Erkrankungshäufigkeit bei Frauen aus östlichen Bundesländern über dem Bundesdurchschnitt.

Weiterlesen: Gibt es in Deutschland regionale Unterschiede in der Auftretenshäufigkeit des Bluthochdrucks?

   

Hoher Blutdruck

Meine 10 ganz persönlichen Tipps

Ein zu hoher Blutdruck tut nicht weh. Auch sonst verursacht er kaum Beschwerden. Das mag beruhigend klingen, darin liegt aber auch ein Problem.

Weiterlesen: Hoher Blutdruck

   

Was ist eine isoliert systolische Hypertonie?

Beim Blutdruck gibt es den oberen (systolischen) Wert und den unteren (diastolischen) Wert. Es gibt Menschen, bei denen ist nur der obere, systolische Wert erhöht, der andere nicht. Dies nennt man isoliert systolische Hypertonie.

Weiterlesen: Was ist eine isoliert systolische Hypertonie?

   
Google-Anzeigen