Quick-Wert und INR-Wert

Was besagt der Quick-Wert?

Der Quick-Wert ist ein Maß für die Funktion verschiedener Gerinnungsfaktoren, die an der Blutgerinnung beteiligt sind. Der Quick-Wert wird auch Thromboplastinzeit (TPZ) genannt.

Weiterlesen: Was besagt der Quick-Wert?

   

Was besagt der INR-Wert?

Da je nach Untersuchungsmethode und Labor der Quick-Wert zur Messung der Blutgerinnung verschieden hoch ausfallen kann, wird heutzutage häufig zusätzlich ein anderer Gerinnungswert bestimmt: der INR.

Weiterlesen: Was besagt der INR-Wert?

   

Beeinflussen Stress und seelische oder körperliche Belastung die Gerinnungswerte?

Ja, das ist möglich und mehrfach wissenschaftlich beschrieben. Stress kann zu erhöhten INR-Werten (= geringere Blutgerinnung) führen, die mit einem erhöhten Blutungsrisiko verbunden sind.

Weiterlesen: Beeinflussen Stress und seelische oder körperliche Belastung die Gerinnungswerte?

   

Wie funktioniert die Selbstmessung der Gerinnungswerte (INR-Wert)?

Will man seine Blutgerinnung selbst messen, gibt es dafür kleine transportable elektronische Geräte (Gerinnungsminitor). Diese sind batteriebetrieben und können den aktuellen Gerinnungswert bestimmen. Nach einer Schulungsmaßnahme können die Geräte im häuslichen Bereich eingesetzt werden.

Weiterlesen: Wie funktioniert die Selbstmessung der Gerinnungswerte (INR-Wert)?

   
Werbeanzeige Werbeanzeige Werbeanzeige