Was sind die möglichen Folgen einer Lungenembolie?

Schema der menschlichen Lunge Schema der menschlichen Lunge Eine Lungenembolie ist zwar ein medizinischer Notfall. Sie kann aber, insbesondere wenn kein größeres Gefäß betroffen ist, folgenlos abheilen. Im ungünstigeren Fall kommt es auch später noch zu ernsten Komplikationen als Folge der Lungenembolie.

Zu nennen sind hier insbesondere Herzprobleme, denn die rechte Herzkammer muss ja häufig gegen eine minderdurchblutete Lunge anpumpen.

So kann es zu einem dauerhaft erhöhten Gefäßwiderstand der Lungengefäße kommen, gegen den das Herz ankämpfen muss. Es entsteht ein Bluthochdruck der Lunge und eine Rechtsherzschwäche.

Lungenembolie: Auch Herzrhythmusstörungen möglich

Neben der Schwächung des rechten Herzens (Rechtsherzinsuffizienz) können auch Herzrhythmusstörungen des rechten Herzens auftreten und im schlimmsten Fall sogar Schock und Herz-Kreislauf-Versagen infolge einer plötzlichen Überbelastung des rechten Herzens.

Stirbt Lungengewebe ab, entsteht ein Lungeninfarkt.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Infolge der gestörten Durchblutung von Lungengewebe kann sich das Gewebe entzünden und eine Lungenentzündung (Pneumonie) entstehen. Auch das umgebende Lungenfell, die sogenannte Pleura kann mitbeteiligt sein, so dass eine Lungenfellentzündung (Pleuritis) entsteht.

 

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Anzeigen