Warum steigt der Vitamin-D-Bedarf im Alter?

Im Alter nimmt die Fähigkeit der Haut zur Herstellung von Vitamin D unter Einfluss des Sonnenlichts ab. Mit 80 Jahren beträgt diese Kapazität nur noch ein Viertel derjenigen eines 20-Jährigen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Ernährung

weiterlesen...

Die Produktion in der Haut stellt den natürlichen Hauptweg für die menschliche Versorgung mit diesem lebensnotwendigen Vitamin dar. Die Möglichkeiten der Zufuhr über die sonst so empfohlene ausgewogene Ernährung sind begrenzt.

Deshalb empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie ab einem Alter von 60 Jahren die zusätzliche Einnahme entsprechender Präparate. Sie rät dazu, täglich 1000 mg Calcium sowie 1000 bis 2000 IE (internationale Einheiten) Vitamin D einzunehmen.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen