Kindes-Entwicklung: Krabbeln, Laufen, Sprechen

Wie fördere ich das Sprechen lernen meines Kindes? Warum ist Bewegung so wichtig für mein Kind? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Welche Bewegungen sollte ein Kind wann können?

Vorsicht: "Sollte ein Kind wann können" klingt immer ein bisschen nach Gefahr, wenn es eine Abweichung gibt. Aber auch Abweichungen sind meist normal, nur selten ist eine Entwicklungsverzögerung tatsächlich ein medizinisches Problem.

Weiterlesen: Welche Bewegungen sollte ein Kind wann können?

   

Wann lernt ein Kind bestimmte Hand- und Fingerfertigkeiten?

In der Entwicklung eines Kindes gibt es für alles Normen. Also zum Beispiel einen Zeitpunkt, zu dem etwas normalerweise passiert. Das gilt auch für die Bewegungen der Hände und Finger.

Weiterlesen: Wann lernt ein Kind bestimmte Hand- und Fingerfertigkeiten?

   

Wann soll ich meinem Kind den Schnuller abgewöhnen? Und wie?

Der Schnuller wird von vielen Kindern heiß geliebt. Und ihre Eltern freuen sich, wenn es auf diese Weise mit dem Trösten, Beruhigen und Spannungsabbau klappt. Spätestens im Alter von 2 Jahren sollten Sie allerdings – behutsam, aber konsequent – für die Schnullerentwöhnung bei Ihrem Kind sorgen. Das ständige Schnullern kann sonst zu dauerhaften Verformungen des kindlichen Kiefers führen.

Weiterlesen: Wann soll ich meinem Kind den Schnuller abgewöhnen? Und wie?

   

Wann lernt das Kind zu sprechen?

Wie bei allen anderen Kindesentwicklungen ist auch der Beginn des Sprechens zeitlich sehr variablel. Auch wenn also im folgenden "Normwerte" angegeben sind, ist ein Hinterherhinken nicht gleich Anlass zu übertriebener Sorge. Im Zweifel einfach mit dem Kinderarzt sprechen.

Weiterlesen: Wann lernt das Kind zu sprechen?

   

Mein Kind hinkt beim Sprechen lernen hinterher: Was tun?

In der Regel sind die Gründe für ein verspätetes Sprechen harmlos und nicht etwa Ausruck einer schweren Entwicklungsstörung. Da die Sprachentwicklung wie die meisten anderen körperlich-geistigen Entwicklungsvorgänge eine individuelle und von vielen Faktoren beeinflusste Angelegenheit ist, wird bei "späten Sprechern“ meist erst einmal Entwarnung gegeben.

Weiterlesen: Mein Kind hinkt beim Sprechen lernen hinterher: Was tun?

   

Wie lange ist die Nuckelflasche erlaubt?

Ähnlich wie der Schnuller ist auch die Nuckelflasche ein bei vielen Kindern bzw. Eltern beliebtes Mittel zum Trösten, Beruhigen und Entspannen. Im Alter von 2 Jahren sollten Sie allerdings spätestens für die Entwöhnung von der Nuckelflasche sorgen. Denn beim ständigen und meist unkontrollierten Trinken aus Saugerflasche und Schnabeltasse droht eine schwere Zahnschädigung durch Karies. Und das sogar, wenn Ihr Kind nur Wasser konsumiert. Erst recht aber, wenn es sich dabei um gesüßte oder säurehaltige Getränke handelt, wie Fruchtsaft und Schorle, Limonade, Eistee, gesüßtem Tee etc..

Weiterlesen: Wie lange ist die Nuckelflasche erlaubt?

   

Wie verläuft die normale geistige Entwicklung des Kindes?

Die im folgenden angegebenen Zeitpunkte für bestimmte geistige Fähigkeiten sind "Normwerte". Ein Hinterherhinken ist nicht gleich Anlass zu übertriebener Sorge. Im Zweifel einfach mit dem Kinderarzt sprechen.

Weiterlesen: Wie verläuft die normale geistige Entwicklung des Kindes?

   

In welchem Alter beginnen Kinder zu lächeln oder mit Eltern und anderen Kindern zu spielen?

Auch soziale Kontakte wollen erlernt sein. Der intensivere Austausch mit Eltern und anderen Kindern entwickelt sich erst langsam während der ersten Lebensjahre. Vor allem das bewusste Spielen mit anderen Kindern beginnt normalerweise erstaunlich spät.

Weiterlesen: In welchem Alter beginnen Kinder zu lächeln oder mit Eltern und anderen Kindern zu spielen?

   

Wie zeigen Kinder in welchem Alter ihre Emotionen?

Lächeln, Kuscheln, aber auch Alleinsein und Kummer verkraften: In den ersten Lebensjahren erweitern Kinder praktisch wöchentlich ihr Spektrum an emotionalen Äußerungen.

Weiterlesen: Wie zeigen Kinder in welchem Alter ihre Emotionen?

   

Mein Kind krabbelt nicht – ist das normal?

„Normal“ im Sinne von häufig ist es zwar nicht – zum Geher und einem in dieser Hinsicht ganz „normalen“ Menschen wird es Ihr Baby aber aller Wahrscheinlichkeit nach trotzdem bringen.

Weiterlesen: Mein Kind krabbelt nicht – ist das normal?

   

Gehfrei: Wie sinnvoll ist die Lauflernhilfe - und ab wann?

Ein Gehfrei soll als Lauflernhilfe Kleinkinder während ihrer ersten Gehversuche auf den Beinen halten und ihnen so dabei helfen, schneller und besser laufen zu lernen. Meistens handelt es sich um eine Art Wagen, in den das Kind gesetzt wird oder den es, sich an einer Querstange festhaltend, schieben soll.

Weiterlesen: Gehfrei: Wie sinnvoll ist die Lauflernhilfe - und ab wann?

   

Entwicklung des Kindes: Was ist „normal“?

Bezogen auf die Entwicklungsdaten eines Kindes ist der Begriff der Normalität, wie beim Größenwachstum und der Gewichtsentwicklung auch, ein rein statistischer Normbegriff: Als „normal“ gilt der Zeitpunkt, zu dem die meisten Kinder einen bestimmten Entwicklungsschritt vollziehen.

Weiterlesen: Entwicklung des Kindes: Was ist „normal“?

   

Ist Masturbieren bei kleinen Kindern normal?

Ja. Und zwar von früh an. Dass bereits Säuglinge masturbieren, wurde aber lange Zeit „übersehen“. Dabei sind die Kleinen in diesem Alter schon in Übung, wie Ultraschallaufnahmen der Ungeborenen im Mutterbauch zeigen.

Weiterlesen: Ist Masturbieren bei kleinen Kindern normal?

   

Was versteht man unter der „Mini-Pubertät“ bei Jungen?

Im 2. bis 4. Lebensmonat, also recht bald nach der Geburt, kommt es bei Jungen zur vermehrten Ausschüttung der sogenannten gonadotropen Hormone. Die werden im Gehirn gebildet, um dann auf die Keimdrüsen einzuwirken.

Weiterlesen: Was versteht man unter der „Mini-Pubertät“ bei Jungen?

   
Anzeigen