Ab welchem Antikörper-Titer liegt ein ausreichender Schutz gegen Röteln in der Schwangerschaft vor?

Im Rahmen der frauenärztlichen Schwangerschaftsbetreuung wird gleich zu Beginn durch einen Bluttest festgestellt, ob Sie gegen Röteln immun sind. Dabei wird der Gehalt an spezifischen Antikörpern gegen die Rötelnviren in Ihrem Blut ermittelt (Röteln-Titer).

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Da es sich um eine Titrierung handelt, werden die Werte reziprok (als Kehrwerte) angegeben. Liegt der Wert bei 1:32 oder darüber, verfügen Sie über ausreichenden Schutz. Liegt er bei 1:16 oder darunter und kommt die Schwangere mit einer infizierten Person in Kontakt, kann durch eine passive Impfung mit Immunglobulin versucht werden, eine Infektion zu verhindern.

Anzeigen